Meine erste Begegnung mit Bharati

Vortrag von Bharati Corinna Glahnert
am 9.8.2009 11:00 Uhr in Stuttgart über das 3. Auge und das Herzchakra für Wunder und Heilung.

Bharati

Beitrag: Bharati 9.8.2009
[Bearbeiten] [x Beitrag löschen] [Kommentare nicht mehr verfolgen]
Geschrieben von Dschjoti 11.08.2009 13:12h (geändert: 11.08.2009 23:47h) | 31 x gelesen
Themen: — [Bearbeiten]
Vortrag von Bharati Corinna Glahnert am 9.8.2009 11:00 Uhr in Stuttgart über das 3. Auge und das Herzchakra für Wunder und Heilung.
Eine sympathische junge Frau in indischem Kleid über der Hose, tritt hervor und gibt sich als Bharati zu erkennen. Sie erzählt dass sie Mantren an der Uni Shri Kaleshwar studiert und 2-3 mal im Jahr zu Vorträgen und Seminaren nach Deutschland kommt um über Wunderenergie, Chakren, Energiehalten, Positive und negative Energie, Aura und Blockadenlösen zu referieren. Sie lebt im Ashram von Swami Kaleshwar und hat von dort Malas (Lotosblüten) und Kraftobjekte (heilige Wasserfläschchen) und Schutzbänder mitgebracht. Früher, vor 9 Jahren war sie Erzieherin und interessierte sich für Gesundheit und Heilung aller Art und verschlang entsprechende spirituelle Literatur. Spiritualität heißt intensiver sein. In ihr wuchs eine Sehnsucht nach Indien. Über Mauro Ambat, einen philippinischen Wunder-Heiler erlebte sie wie die Kräfte durch Mantren freigesetzt werden. Warum aber wirkten die Kräfte mal heilend, mal nicht? Wann wirkte Karma in die verschiedenen Ebenen hinein? Wie ließen sich Ereignisse reproduzieren? Sie wollte verstehen, wie Mother Meera und andere Heilige wirken. Seit 2003 gibt der Swami Kaleshwar auch Energieprozesse für daheimgebliebene. Die ersten Studenten ebneten den Weg für die nachfolgenden – sie profitieren von der Arbeit der ersten. Alle arbeiten als Familie zusammen, als Einheit. Sri Sai Kaleshwar sieht als Meister: Shirdi Sai Baba, Jesus, Krishna Paramahamsa. Die Seelen fühlen sich zu verschiedenen Ebenen der Weiterentwicklung hingezogen: Ebene 1: man will sich selbst heilen und sucht das Wissen und die Energie hierzu. Ebene 2: man will Heiler sein um anderen zu helfen und bekommt diese Energie durch Wissen. Ebene 3 :Man will die Wahrheit wissen über Spirituelles, Engel, Sufis, Erleuchtung, Samadhi, Out of Body und wozu es das alles gibt. Hierfür muss viel gearbeitet werden, viele Meditationen, viele Mantras , Blockaden lösen, altes Karma muss gelöscht werden, neues soll nicht erzeugt werden. Die positiven und negativen Energien gilt es zu verstehen durch den Schmerz der Lebewesen. Die Schöpfung muss kennen gelernt werden.
Das 7000 Jahre alte Wissen aus den Palmblattbüchern wurde bisher in Indien geheim gehalten und nur von einer Generation zur anderen weitergegeben. Das Wissen soll implementiert (angewendet und genutzt) werden. Folgende Mechanismen sind wirksam: Je höher die Energie ist, desto größer kann auch die Negativität werden, wegen dem Energieausgleich. Negative Energien sind Neid, Eifersucht, Blockaden. Die Negativität wirkt, die Personen sind austauschbar.
Das Womb Chakra steht für übernatürliche Kräfte und Erleuchtung.
Um eine Änderung im Leben zu erzielen müssen wir Energie aufnehmen. Mantren müssen wir uns wie verschiedene Kanäle oder Telefonnummern vorstellen, für Positives, Negatives, Heilung, Magie, Geld, Erkenntnis., Engel sehen… Es wurden also Mantren gesungen. Dann kam das Himmelsmantra, Om pradschodajat kam auch vor ,Eins war das Gayatrimantra und ein Ganeshmantra
Zum Schluss bekamen wir von Bharati ein Rakhsha Bandana, ein Schutzband mit 3 Mantras umgebunden für unseren Schutzkreise. Es hat eine gelbe Schutzfarbe aus Tomerik. Man darf es keinesfalls zerschneiden.
Zum Energieausgleich betreiben die Gurus auch Wohltätigkeit. So hat Swami Dörfer adoptiert und bezahlt deren Wasserversorgung.
Sehenswerter Film hierzu: Pay at foreward
In den Veden steht auch Einiges über unsere heutige Zeit.
Soweit meine Erinnerungen an das heutige Treffen mit Bharati.
Dschjoti

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s