Die Rune Gebo, ein Geschenk der Götter ?

Ein kleiner Stein hinter meinem Wagen zog meine Aufmerksamkeit auf sich. Ich fühlte gleich, daß er etwas Besonderes war. Beim Aufheben fühlte er sich warm und angenehm an und es kam mir der Gedanke, daß er mir etwas zu sagen hatte. Ich betrachtete ihn aufmerksam und bemerkte seine ihm eigene Gestalt mit einer Rune darauf. X

Gabo X 1

Ich legte ihn so hin, daß ich ihn nicht vergaß. In einem Augenblick der Ruhe las ich in meinem Buch über Runen, über Gebo, die Rune X :
Gebo heißt Geschenk und ist die Rune Gottes und gleichzeitig der Göttin (das ist das heilige Mysterium der Zweiheit in der Einheit oder der Mehrheit in der Einheit). Es ist Ginnungagap, die Kraft des magisch geladenen Nichts.
Die Gebo-Rune repräsentiert das Mysterium ekstatisch magischer Macht, die als göttliches Wissen empfangen wird.
Ich entnehme dem, daß der Stein ein Geschenk der Götter ist und daß eine Gabe in mir wächst und ich mich mit gleichgesinnten Menschen zusammenschließen soll um ein bestimmtes göttliches Ziel zu erreichen.

Power of Gebo beschreibt die Macht der Gastfreundschaft und der Geschenke:

6 Kommentare zu “Die Rune Gebo, ein Geschenk der Götter ?

  1. meiner Meinung nach ist die Schlussfolgerung etwas weit hergeholt.
    In der Rune ist die Kraft eines magisch geladenes Nichts.
    Durch ihr Mysterium kannst Du göttliches Wissen empfangen.Das gelingt aber nur, wenn die Rune durch Magie geladen ist, durch Glaube der Menschen an ihre Kraft, jedoch diese Menschen gibt es nicht mehr in brauchbarer Zahl. Auch die Götter, die denStein laden könten gibt es nicht mehr, da die Götter vom Glauben der Menschen leben und sich zurückziehen, wenn der Glaube fehlt. Der Runenglaubenist ab er praktisch tot.

    Warum wächst durch das Finden des Steins eine Gabe in Dir? Warum sollst Du Dich mit gleichgesinnten Menschen zusammenschließen? Woraus schließt Du, dass Du ein Ziel erreichen sollst? Brauchst Du die Extase der anderen um Dich mitzureissen? Ist das Ziel der anderen Dein Ziel?

    Gefällt mir

  2. Nachdem viele indischen Meister in den Westen gingen und dort Spiritualität lehrten, ist hier ein Erwachen und ein Suchen nach den eigenen spirituellen, schamanischen Wurzeln. Ich spiele auf die Gothic Szene an, die abends auf unserem Bahnhof sehr stark vertreten ist. Sie schmücken sich mit Runen und Symbolen aus der keltischen und germanischen Vergangenheit. Es gibt etliche mittelalterliche Märkte.
    Jedes Symbol hat die persönliche Bedeutung, die man ihm gibt, manchmal sogar kollektive.
    Das, was Dschjoti empfangen hat, der Stein mit seiner besonderen Form ist nur Mittel zum Zweck, ist für ihn bedeutsam. So sehr, dass er es mit uns geteilt hat. Danke.
    Wir alle wissen, dass neue Ideen und Visionen Schutz brauchen, und dass durch die Synergieeffekte in einer Gruppe vieles sich erst verwirklichen läßt. Oder eine Firma, die nur durch viele Anteilseigner und Mitarbeiter bestehen kann.
    Wir dürfen also darauf gespannt sein, was Dschjoti aus diesem Erlebnis/ dieser Eingebung macht.

    Gefällt mir

  3. Ich glaube nicht, dass der Runenglaube tot ist. Im Gegenteil: es gibt immer mehr Menschen, die sich gerade im Internet und in Foren darüber austauschen.
    Magie kann sich übrigens auch in Dingen und Wesen befinden, ohne daß Menschen sie gemacht haben.
    Außerdem gibt es die Götter, die den Stein laden schon noch, immerhin haben sie ihn mir vor die Füße gelegt.Die ganzen anderen Fragen mußt du ihnen stellen.

    LG Dschjoti

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s