Besessenheit nach der Astralreise

Nach dem Vortrag von Holger und der anschließenden Diskussion über AKE kam ich zu dem Schluss, dass sich möglicherweise fremde Wesen in unseren Körpern einnisten, während wir außerhalb unseres Körpers auf Reisen gehen. Die Persönlichkeit mancher Leute ist nach Schockerlebnissen oder nach einem Koma oft völlig verändert. Sie werden dann als psychisch krank in Kliniken eingeliefert und mit Psychopharmaka ruhig gestellt.

In Indien geht man mit solchen Fällen ganz anders um. Da wird der Kranke von der ganzen Familie begleitet zu einem Heiligen in einen Balaji-Tempel gebracht und zusammen mit hunderten ähnlicher Fälle geheilt.

Siehe hierzu auch: Sudhir Kakar: „Schamanen, Mystiker, Ärzte, wie Inder die Seele heilen“:

Im Balaji (= Hanuman)-Tempel in Mehndipur, wie im Asklepiustempel im alten Griechenland, werden die Patienten von ihren Leiden (böswillige Geister, die bei uns Wahnsinn, Epilepsie, TB, Unfruchtbarkeit usw. heißen) befreit. Diagnostiziert werden sie von Sayanas (Exorzisten), die Anzeichen einer seelischen Erkrankung durch Besessenheit finden. Sie kennen sich aus mit den verschieden Arten der Geister. Es gibt sogar Geister der unbefriedigten Wünsche. (hört sich psychoanalytisch an). Die bösen Geister sehnen sich nach einem menschlichen Körper und wenn sie ihn in Besitz nehmen, kann er krank werden.

Quelle:
http://books.google.de/books?id=GE-1ZN3_t-0C&pg=PA80&lpg=PA80&dq=Heilung,+Balaji+Tempel&source=bl&ots=mXwxpfkApg&sig=RHa-tu_BHz5rMk4K9PTymcFPZjg#v=onepage&q=Heilung%2C%20Balaji%20Tempel&f=false

Damit es aber nicht soweit kommt, dass uns etwas Schlimmes während der Nacht geschieht, wenn wir eventuell unbeabsichtigt in die Astralwelt gehen, haben wir doch als Kinder unsere Nachtgebete gelernt:

Abends wenn ich schlafen geh
vierzehn Engel um mich stehn,
zwei zu meinen Füßen,
zwei zu meinem Haupte,
zwei zu meiner Rechten,
zwei zu meiner Linken,
zwei die mich decken,
zwei die mich wecken,
zwei die mich weisen
zu den himmlischen Paradeisen.

Nachdem meine Oma dieses Gebet mit mir gesprochen hatte, konnte ich des Nachts ungestört über die Häuser fliegen und kein einziges Ungeheuer störte meine Träume.

7 Kommentare zu “Besessenheit nach der Astralreise

  1. Das Thema des Vortrages von Holger: Ich rede mit anderen über Erfahrungen, die ich gemacht habe, aber nicht einordnen kann und distanziere mich davon, da sie aus meiner Klamottenkiste aus der Jugend stammen.

    Sicher hatten einige, die da waren, die Hoffnung, sie, die nicht verstehbaren Geschichten, endlich einordnen zu können.

    Ich wünsche allen, die in dieser Sache mit dabei waren, eine kommunikative Vernetzung untereinander, um das Erlebte zu verstehen.

    Gefällt mir

  2. Na immerhin hat überhaupt jemand sich mal getraut so ein Thema in die Öffentlichkeit zu bringen.Wir wissen ja nicht, wie er von „Kollegen“ möglicherweise“ angefeindet wird.Es soll ja Leute geben, die ins Ausland flüchten müssen, um ihre Sachen zu vertreten. Siehe mein folgender Beitrag über Metamedizin.
    Danke für Deinen informativen Kommentar, liebe Siria. So erfahre ich immerhin, dass das Thema auf Interesse stößt.
    Ganz liebe Grüße und mögen Engel Deinen Schlaf behüten,

    Dschjoti

    Gefällt mir

  3. Ja liebe Dschjoti, das Thema ist interessant und einige Zuhörer haben sich ja mit ähnlichem geoutet. Inzwischen, nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind wir ja nicht mehr für unsere Gefühle und Gedanken verantwortlich, aber nach wie vor für deren Ausdruck, d. h. wir können denken und fühlen, was wir wollen, sollen es aber zensieren gemäß dem gesellschaftlichen Konsens, was da eben normal ist. Ich wirke klein und schüchtern, also ungefährlich, und so kriege ich einiges hinter der vorgehaltenen Hand erzählt, und diese Leute sind dankbar, wenigstens mal drüber reden zu können und auf Verständnis zu stoßen. Anfeindung ist eine Art der Abwehr, wenn was nicht in den Konsens passt oder wenn die Leute zugeben müssen, dass sie damit nichts anfangen können, dass es Ihnen sogar Angst macht. Oft sind die Reaktionen der Abwehr für die Betroffenen schlimmer als die AKE oder das übersinnliche Erlebnis selbst.
    Viele herzliche Grüße und auch danke für die himmlischen Traumhüter
    Siria

    Gefällt mir

  4. Danke, liebe Siria, für Deine sehr aussagekräftigen Ergänzungen. „Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“. Das verstehe ich ja, aber den anderen das Essen zu vermiesen…
    Wir lassen es uns jedenfalls trotzdem schmecken,:)

    Liebe Grüße Dschjoti

    Gefällt mir

  5. Ich glaube nicht das eine Besessenheit nach eine Astralreise möglich ist, aber wissen tue ich das nicht.

    Immerhin können auch Krankheiten ohne zum Heiligen zu gehen gelöst werden wenn man zum Doktor geht…

    Es gibt Wesen die eine andere Frequenz haben und gerne einen Materiellen Körper möchten aber ich glaube nicht weil diese Wesen böse sind, sondern weil sie auch die Erfahrung machen möchten einen „dichten materiellen Köper“ zu haben und damit zu Leben. Ich glaube außerdem das Astralreisen garnicht so gefährlich sind, denn unser Energiekörper ist immer mit unseren Körper verbunden, der Energiekörper trennt sich erst von „normalen“ Köper wenn wir sterben. Und solange wie wir mit unseren Köper verbunden sind können keine andere Wesen besitzt von einen nehmen. Wir sollten nicht gleich an Besessenheit und böse Geister glauben wenn wir Krank werden…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s