Mit der Kokosnussdiät zur Erleuchtung

1902 begab sich der deutsche Apotheker August Engelhardt als Aussteiger nach Papua-Neuguinea auf die Südsee-Insel Kabakon im Bismarck-Archipel, das damals teilweise deutsche Kolonie war und so hieß die Hauptstadt der Kolonie natürlich Herbertshöhe.

Dieser August Engelhardt – ein Vegetarier und der 1. Kokosapostel wollte sich hier wie die Kokovoren aus den USA nur noch von Kokosnüssen ernähren um so die Erleuchtung zu finden.

Coconut

Laut seinem „Neuen Evangelium“ empfängt „der Kokovore alles direkt aus den Händen seines Gottes, der gutherzigen Sonne“ und Die Kokosnuss sei nun die Frucht, die diesem Gott am nächsten stehe. Der Mensch ist das tierische Ebenbild Gottes. Die Kokospalme ist das pflanzliche Ebenbild Gottes und der Kokovorismus ist der Weg zur vollen Erlösung von Schmerz, Leid und Tod.
„Nackter Kokovorismus ist Gottes Wille. Die reine Kokosdiät macht unsterblich und vereinigt mit Gott.“

Engelhardt behauptete auch: das edelste Organ des menschlichen Körpers sei das Gehirn, da es sich der Sonne am nächsten befinde; und seine Energie aus den Haarwurzeln bezöge, die vom Sonnenlicht ernährt würden. Aus diesem Grunde sei das Tragen jeglicher Kopfbedeckung schädlich. – Das ist wieder ein Argument gegen das türkische Kopftuch. 😉

Nun fand Engelhardt viele Anhänger , die ihm auf seine Insel folgten und luftbekleidet und mit freier Liebe als die ersten Hippies ein fast idyllisches Leben führten, wenn nicht Malaria, Mangelernährung und Eifersucht mehrere Jünger des Sonnenordens innerhalb von wenigen Jahren dahingerafft hätten. Völlig abgemagert und krank stieg der Aussteiger Engelhardt 1909 wieder aus dem Lager der Luftbekleideten aus.

Advertisements

4 Kommentare zu “Mit der Kokosnussdiät zur Erleuchtung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s