Vollmondritual mit der Venusblume am 23.10.2010

Auf dem Hohenstauffen findet man ab heute eine fünf Meter große Blumenfigur aus Steinen: Die Venusblume – Blume der Liebe.

Venusblume1

Die Venusblume wirkt wie eine Empfangsantenne für die hilfreichen Venusfrequenzen. Der Mensch empfängt sie und leitet sie an Mutter Erde weiter. Von hier aus breiten sie sich im Einklang mit der Mutter Erde im gesamten Menschheitsbewusstsein aus. Durch Bewusstseinserweiterung soll die Liebe im Menschen erwachen und der Frieden selbstverständlich werden.

Die zerstörte Biosphäre unseres Planeten benötigt eine Wandlung die sich im Bewusstsein der gesamten Menschheit vollziehen muss. Das PROJEKT VENUSBLUME soll diesen Wandel fördern.

An geomantisch wesentlichen Punkten wird die Venusblume aufgelegt, aktiviert und so zieht sie hilfreiche kosmische Frequenzen an. Diese Frequenzen strömen in das Bewusstsein der Menschheit ein und verändern das menschliche Bewusstsein auf einer tiefen Ebene und ermöglichen einen Wandel auf unserem Planeten.

Die Chaostheorie besagt, dass der Flügelschlag eines Schmetterlings auf der anderen Seite der Erde einen Tsunami auslösen kann. Nach diesem Schmetterlingseffekt können sich Kriege im Alltag auch auf große Kriege auswirken. Somit kann auch ein Einzelner durch Liebe die Welt verändern.

Nachdem wir den Genius Loci – den Hüter des Ortes um Erlaubnis gebeten hatten unser Vollmond-Ritual ausführen zu dürfen und unserer Räucherfachfrau unsere Auren mit Weihrauch gereinigt hatte, begannen wir mit Schnüren die Kreuzungspunkte der Venusblume zu konstruieren und dann mit Steinen, den Energieträgern die Linien zu legen.

Venusblume

Wir konnten am wechselnden Wetter deutlich wahrnehmen wie die Natur- und Elementarwesen uns beiwohnten und unsere Steinlegung unterstützten. Und da die Venusblume ein kraftvolles geomantisches Symbol der Heilung und der Liebe ist, freuten sie sich mit uns, als wir unser Werk von oben bestaunten. Nun kann sie weit ins Ländle hinaus strahlen.

Elementargeister

Damit sie ihre Wirkung voll entfalten kann, mussten wir sie noch einweihen. Dazu gingen wir ihre Linien entlang. Wir leiteten ihre Energien durch uns hindurch und führten sie Mutter Erde zu.

Nun hoffe ich, dass Ihr, wenn Ihr einer Venusblume begegnet, in sie hineinsteigt und Euch ebenfalls mit Mutter Erde verbindet und ihr die heilenden Venusenergien durch Euch hindurch zusendet.

Shalom (bedeutet Frieden, Ganzheit)

2 Kommentare zu “Vollmondritual mit der Venusblume am 23.10.2010

  1. in one of my books I have just recently read the following: ….already in Athens people believed in the immortality of the soul and knew that the heavens were responsible for everything that moved on earth…(they) believed not in God but in the influence of the heavenly bodies…. the design of of works of art was an exact science and a work created in accordance with certain suble codes would come to reflect the cosmic forces and might thus be used to protect or destroy its owner…

    Gefällt mir

  2. Ich denke das Kunstwerk kann immer nur der Auslöser sein für das, was in einer Person angelegt ist.Zum Beispiel kann sich nur ein Mensch mit einer Liebesproblematik in eine Figur in einem Bild verlieben und sie für real halten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s