Ein verkleidetes Fahrrad auf der B10

twike1

Heute fuhr auf der Schnellstraße ein Flugzeug ohne Flügel vor uns her. Es muss wohl notgelandet sein und hat irgendwo seine Flügel verloren.

Als wir überholten, sahen wir wie die Pilotin sich am Joystick festhielt und feste strampelte:

„da dräppelts, das gibds ja nidde“:

So ein komisches Flugzeug habe ich ja noch nie gesehen. Das war wohl selbstgebastelt. Jedenfalls strahlte die Pilotin und freute sich, dass wir ihr soviel Aufmerksamkeit zukommen ließen.

Beim Überholen des Gefährts las ich „twike“ auf dem Flugzeug.

Beim googeln erfuhr ich, dass das „Twike“ von twin bike kommt und gar kein abgestürztes Flugzeug war, sondern ein elektrisches Liegefahrrad für 15000.- Euro.

Ich dachte bis heute, dass Fahrradfahren auf Bundesstraßen nicht erlaubt sei. Aber die Zeiten ändern sich und jetzt kann man dabei sogar auf interessante Art Ballast in Form von Kalorien loswerden.

Ich glaube zum Abnehmen fahre ich aber doch lieber wieder nach Indien. Das ist preisgünstiger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s