Tanzmeditation mit griechischen Tänzen

Um den Frühling zu begrüßen tanzten wir einen griechischen Reigentanz, den Lerikon. Da musste ich mich am Anfang ganz schön konzentrieren um nicht aus der Reihe zu laufen:

Schon im Altertum tanzten die Griechen für ihre körperliche und emotionale Gesundheit und natürlich auch für die Seele.

Sacred Dance

Eurynome gebar einst tanzend den Kosmos, so lautet die griechische Schöpfungsgeschichte:

http://dschjotiblog00.blog.de/2010/04/04/weltenei-osterei-8304618/

Zu Plato kam der Tanz als ein Geschenk der Götter, die ihn selbst auch ausübten, oft als zyklische Reigentänze.
Mir gefallen allerdings diese hübschen Tänzerinnen mit schönen Kleidern besser als so ein luftbekleideter Zeuss:

Es ist wichtig so schöne alte Reigentänze wie diesen hier nicht zu vergessen, da sie die Einheit von Himmel und Erde und den Sieg des Lichtes über die Dunkelheit wiederspiegeln:

Im Reigentanz erzeugen wir ein gewaltiges gemeinsames Kraftfeld, das das Bewusstsein der Gruppe erhöht und uns führt. Wir spüren das Göttliche in unserem Inneren, das uns verwandelt und gesunden lässt.

Wird hier das Kreisen der Himmelskörper im Kosmos nicht wunderbar getanzt?

Advertisements

3 Kommentare zu “Tanzmeditation mit griechischen Tänzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s