Stiefmütterchen

Einst verliebte sich Jupiter in die schöne Io. Seine Frau Juno verwandelte Io deshalb in eine weiße Kuh. Kybele, Die Herrin der Natur hatte Mitleid und schuf die um sie herumstehenden Blumen mit den Gesichtern ihrer Freunde, die Stiefmütterchen.

Stiefmütterchen mit Biene

Auf den beiden obersten Blütenblättern sitzt die Stiefmutter auf zwei Stühlen. Ihr zur Seite sitzen ihre hübschen Töchter und auf dem untersten sitzen die schlichten Stieftöchter auf einem einzigen Stuhl.

In der Mitte seiner Familie, der Blüte kann man den winzigen Vater, der sich wegen des Familienkrachs in seinen Fußsack verkrochen hat, als Griffel und Narbe entdecken. Erst wenn Frau und Kinder verblüht sind, traut er sich, inzwischen weißhaarig geworden, heraus.

Leider zertrampelten die Menschen, die an dem sinnlich verlockenden Duft des Stiefmütterchens schnuppern wollten, alles Getreide drum herum, so dass der liebe Gott ihm den Duft wieder nahm.

8 Kommentare zu “Stiefmütterchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s