Die gefährliche, geisterhafte Traun

Am nächsten Tag liefen wir den ebenen Weg an der vorbei rauschenden Traun entlang :

Die Traun ist noch so klar, dass wir sogar die darin herumschwimmenden Fische filmen konnten:

Einst wurden Salz und Holz auf der gefährlichen Traun transportiert. Wo früher die Boote flussaufwärts gezogen wurden verläuft heute ein beliebter Wander- und Spazierweg.
Bis zur Goisererbrücke bei Bad Goisern begleitete uns das Rauschen der Traun.

Interessant waren auch die Staustufen:

Bei diesem Spaziergang konnten wir uns wieder ausgiebig an den schönen Blumen erfreuen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s