Nicht nur zur Drachenzeit gehen Frauen ins Mondcafé

Zur Zeit der Menstruation reinigt sich die Frau sowohl körperlich als auch seelisch. Sie empfindet dann sehr emotional. Deshalb hat sie dann auch ihre „Drachenzeit“.

In Mondhütten verbringen die Frauen zusammen ihre Mondzeit. Dort erfahren sie ihre weibliche Kraft und Verbundenheit miteinander. Ein schöner Brauch ist es, junge Mädchen in Mondhütten zu initiieren.

Oft haben familiär oder freundschaftlich miteinander verbundenen Frauen ihre Mondzeit zusammen und das gerade an Neumond. Wenn sie zu dieser Zeit nach innen spüren haben sie direkten Zugang zu ihrer Spiritualität, können sich leichter mit Mutter Erde verbinden und mit ihrem Unbewussten in Verbindung treten.

Die Indianer verhüllten ihre Mondhütten für die Frauen mit roten Tüchern. Für die Männer gab es die Schwitzhütten.

Auch in der Bibel gab es zu Abrahams Zeiten ein rotes Zelt für blutende Frauen.

Die Mondzeit der Frauen wurde von den Männern respektiert und so konnten sie ihre Visionen empfangen, die für das Überleben aller wichtig waren.

Auch heute sollten die Frauen wieder die Gelegenheit wahrnehmen einmal im Monat mit gleichgesinnten Frauen zusammenzukommen und ihre Spiritualität leben.

In Schwäbisch Gmünd gibt es z. B. ein Mondcafé, einen roten Raum, in dem sich Frauen zur Zeit des Vollmondes treffen und können, auch wenn sie sich nicht in der Drachenzeit befinden:

http://www.uebergaenge-feiern.de/mondcaf%C3%A9/

Advertisements

2 Kommentare zu “Nicht nur zur Drachenzeit gehen Frauen ins Mondcafé

  1. Das find ich total spannend, dass es sowas gibt! Ich habe davon noch nie etwas gehört und finde das irgendwie toll grade.Die „Idee“ an sich scheint ja nicht wirklich neu zu sein, aber ich finde es voll schön, dass das in unserer schnellen Zeit wiederbelebt wird 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s