Spaziergang in den Neckarauen bei Plochingen

Am Valentinstag war es trotz Temperaturen um Null Grad eisig kalt. Die Ziegen schienen sich nicht daran zu stören.

Die Papageien in der Kleintierzüchteranlag ließen wieder die urigsten Töne erschallen und fühlten sich hörbar wohl.

Mitten durch die Entenbrutgebiete fuhren alle paar Minuten rote Züge.
Am Neckar waren wegen des Hochwassers Sperren errichtet worden.

Nur gut, dass ich immer schön brav ins Zumba gegangen bin. So konnte ich locker über die Beton- Absperrungen springen um dann gemütlich auf der Fußgängerbrücke über den Neckar zum Wohn- und Erholungsgebiet Bruckenwasen zu laufen. Von dort aus sieht das Hundertwasserhaus auch sehr idyllisch aus.

Der Frühling ist auch nicht mehr weit, da an vielen Bäumen schon die Kätzchen erscheinen.

4 Kommentare zu “Spaziergang in den Neckarauen bei Plochingen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s