Spaziergang im Schnee

Als heute alles grau in grau war und es auch noch schneite, entschloss ich mich zu einem Spaziergang im Schnee. Ich genoss die frische Luft und bewunderte die hübschen Sträucher und Bäume. Manchmal sahen sie in der Schneelandschaft wie Gespenster aus. Zuweilen sah ich aber auch andere Farben als weiß:

Bald konnte ich aber kaum noch irgend etwas sehen. Es kam mir vor, als wäre ich in einer riesengroßen Wolke. Dann hörte ich die Schafe von vorgestern hinter der Nebelwand und lief in ihre Richtung.

Sie waren hierher weiter gezogen. Der Schäfer sah aus wie ein Schneemann in einem Negativfilm, so ruhig stand er da. Auch die Hunde hatten nicht so viel zu tun, weil die Schafe sich eng aneinanderdrängten. Noch hatte hier der Bauer sein Feld nicht gedüngt und die Schafe konnten genüsslich ihr Eis am Stiel verspeisen.

Die kleinen Lämmchen wärmten ihre Füßchen an den Stellen, an denen noch kein Schnee war:

Advertisements

12 Kommentare zu “Spaziergang im Schnee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s