Meine Suche nach dem Geist

Seitdem ich die Spiegelbilder entdeckt habe, erlebe ich alles auf ganz neue Art. Sie haben mich inspiriert, intuitiv kreativ zu werden- also zu spielen.

Ofengeist1

Ich durchwühle die Vergangenheit um möglichst viele verschiedene Bilder zu spiegeln. Dabei fand ich heraus, dass sich von Menschen hergestellte Dinge schlecht spiegeln lassen, um unsren Geist anzuregen. Sind wir so geistlos?
Bei Steinen, Bäumen, Wurzeln, Pflanzen, Wolken, Wasser und Feuer, also den Organischen Strukturen der Natur entdeckte ich meistens irgendwo ein magisch-mystisches Wesen, wenn es auch nur ein Zwerg im Gebüsch war.

gartenspiegel7

Meine Wahrnehmung tauchte durch die äußere Erscheinung in eine neue Dimension, sie verfeinerte sich und ich nahm plötzlich neue Wesen in den Mustern meiner Umgebung wahr. Ich sah Naturwesen in den Bäumen und Elfen in den Blumen…

Elfen33

Das heißt, die Strukturen der Natur und der von Menschen geschaffenen Werke sind grundsätzlich verschieden.
Der Allgott Los weinte mit dem linken Auges die männlichen Wesen und aus denen Tränen des rechten Auges entstanden die weiblichen Wesen Aventuriens.

Mosesbergspiegl

Als ich an Ausgrabungsorten und in der Wüste war, nahm ich dort besonders unheimliche Wesen wahr und ich verstand nun, da ich diese Wesen durch Spiegelung sichtbar machen konnte, meine seltsamen Beklemmungen an diesen Orten viel besser. Ich kann, so denke ich, auch ohne Spiegelung der Bilder die Wesen irgendwie fühlen.
Immerhin waren früher Spiegel die Werkzeuge, mit denen Magier und Schamanen verteufelt wurden…

Landscapespiegel

Die zauberhaften Wesen, die meinen eigenen Garten beseelen, sind mir da schon vertrauter, wenn ich sie bisher auch noch nicht abbilden konnte.

Gartenspiegel6

Wenn ich so darüber reflektiere, wird mir bewusst, dass ich hier meine Empfindungen in visueller Form festhalte. Diese Symmetriebilder heben deutlich die Strukturen hervor, aus denen die Dinge zusammengebaut sind. Die Bedeutung scheint in der von mir intuitiv gelegten Mitte zu liegen und stellt den Geist dar. So wie man Ton zu einem Krug formt und die Leere in der Mitte das Gefäß macht.

Kajurahospiegel

Da das Bild aber nur eine Momentaufnahme ist, muss sich auch die Form des Geistes in jedem Augenblick in eine neue Form wandeln.

Jerusalemspiegel

Advertisements

22 Kommentare zu “Meine Suche nach dem Geist

  1. Schau dir mal das hier drunter, vor allem das zweite Bild an. Das find ich pers. richtig abgefahren.

    🙂

    Hab einen wunderbaren Tag.

    Liebe Grüße, auch an deine Freundin – rosi

    Gefällt mir

  2. die sind richtig niedlich. 🙂 Leider klappt das mit dem Antworten so schlecht, weil ich meine Antworten nicht dort wiederfinden, wo ich sie bei Dir angehängt habe. Aber vielleicht liegt das daran, dass bald Ostern ist und wir suchen sollen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s