Hühnergötter

Endlich habe ich meine Hühnergötter wieder ausgegraben, die ich einst aus Oleron mitgebracht habe.

Hühnergötter 2

Mein neuer Hahn hatte mich daran erinnert.

Ein Hühnergott hat den Körper eines Steines, in den ein Loch gewachsen ist.

Diese Lochsteine heißen auch „Trutensteine“ oder „Schratensteine“ , weil sie den bösen Zauber der Druden und Schrate verhindern.

Die Krimtataren wussten bereits, dass so ein Gott mit einem Faden an die Hühnerstange gehängt, die Hühner fruchtbarer macht, so dass sie mehr Eier legen. Seitdem ich das so mache, befinden sich auch viel mehr Eier in meinem Kühlschrank.

Hühnergötter 1

Auch die bösen Geister können so ihren Schadenszauber nicht in ihrer Nähe verbreiten. Kikimora ist so ein weiblicher slawischer Poltergeist.

In Deutschland könnt ihr die Hühnergötter auch an der Ost- sowie Nordseeküste finden.

Advertisements

15 Kommentare zu “Hühnergötter

  1. Ich glaubte immer, dass die Löcher in den Steinen von den Meerjungfrauen gemacht werden, die hängen sie dann an Ketten um den Hals, natürlich nicht allzu viele und nicht die größten…

    Gefällt mir

  2. Und das soll nun der Garudha von Süd-Deutschland sein?! 😦

    Finde ja auch den Hahn (engl. ´cock´, Haushahn: ´rooster´) ein interessantes Symbol. Mehr der Klassische …

    Der Moderne ist dann wieder zerruft wenn nicht gebraten, etwa:

    oder auch anderes

    aber-und:

    … War Seneca ein Hahn?

    Gefällt mir

  3. Moin,

    Da haste Dich wohl beim gewünschten korrigieren der Bildgröße im Bild vertan. Ist doch ganz einfach (mit dem wahrscheinlich ~30 Jahre alten Beta-Editor)… kann man doch mit der Maus machen.

    Ich bin auch Hahn im Chinesischen Horroskop. Sind psychiatrisch diagnostiziert „exessiv belesen“ auch Hähne? Oder sind die schon KolkRaben, Adler, Geier, und/oder Kondore? …ISIS?

    Ja der gute alte Seneca, der Königsausbilder des alten ROMs~ früherer Kollege von mir -, wo ich dann aber abschließend doch relativ kritisch sein mußte/wollte. Auch ein Epitektus hatte seinen bedeutenden, denn auch Plotin’ischen, Reiz.

    oder auch:

    … hat schon was mit dem „Hahn auf dem Misthaufen“.

    Als ich noch fast ein Baby war waren wir bei ´Onkel Karl´ (Bauer/DDR). Ich lag auf dem Schaffell am Fenster (gibts noch ein Bild von) und stritt mich mit dem Hahn „… wer hier was?!“ mäßig. Als ich dachte „Hausherr“ schritt Onkel Karl, freilich berechtigt, aber ein („und was mache ich wenn Du weg bist?!“ scherzte er). Von dem habe ich späterhin, weil das war damals zuvor zu intellektuell, auch „Schmeiß keine Perlen vor die Säue!“.

    Gefällt mir

  4. tut mir leid,ich hatte gestern das falsche Bild verkleinert, weil ich so genervt war von der Langsamkeit beim Bearbeiten des Blogs. Außerdem sendet der Firefox dauernd meine Daten irgendwohin und verlangsamt alles noch mehr. Es wird Zeit, für eine Weile den PC-Stecker zu ziehen, bevor ich ihn am Kabel um mich herumschleudere und die Nachbarn damit erschlage, die an Fronleichnam ihre Staubsauger durch die Gegend rögren lassen. 😉

    Gefällt mir

  5. braucht/soll Dir keinesfalls leid zu tun. Danke, hab mir beim zweiten mehr Mühe gegeben.

    Bei mir läuft auch die letzten paar Wochen so nen komische ´upload´ Daten-Nummer. Hatte davor mal 1KB-upload nen Zeit lang, muß ja wegen der Datenconnections. Aber seit Kürzerem wieder für 30 MB glatte 3 MB upload. Das kommt mir auch alles sehr Neudeutsch vor. Weißt ja, ´Whistle-Blower´ Snowdon vom NSA hat ja alles verraten … das die die Daten von Facebook sammeln. Irgendwann erzählen se einem das die Semmelbrösel von Gott sind … wie Otto Hahn zur Höhenstrahlung meinte.

    nun ja, bis dann,
    „have a nice day!“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s