Gargouilles, Spione auf der Kathedrale von Tours

Auf meinem Stadtpaziergang durch Tours kam ich an vielen eindrucksvollen Gebäuden im Renaissance- Stil vorbei. An vielen alten Gebäuden begrüßten mich alle Arten von Fabelwesen.

Gargouilles

Überall traf ich auf uralte Kirchen mit Gargouilles, den französischen Wasserspeichern die das Regenwasser an romanischen und gotischen Kirchen ableiten.

Diese uralten Drachen- und Dämonengestalten, die mit den Fledermäusen verwandt sind, sind vampirartige Wesen, die bewegungslos auf den Kirchendächern sitzen und die Gegend überwachen.

Ich finde die Gargouilles übrigens viel hübscher als unsere modernen Überwachungskameras.

Advertisements

12 Kommentare zu “Gargouilles, Spione auf der Kathedrale von Tours

  1. Wenn so ein Gargouil abstürzt ist es sicher schlimmer als wenn eine Kamera aus der Halterung fliegt. Hat Gott die Gargouilles zum Überwachen dort hoch oben in den Kirchen angebracht? Warum sollte er seine armen Seelen überwachen? Ist doch klar dass diese nur Unsinn manchen, seine unschuldigen Kinderlein…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s