Der Hafen von Olonne und La Chaume

Um wieder auf andere Gedanken zu kommen, besuchte ich den Hafen und spazierte zum Leuchtturm. Während ich mit halb geschlossenen Augenlidern, die Hände leicht auf dem Schoß auf der Mauer saß und über die heilige Natur des Wassers nachdachte, sprangen die Kinder verbotenerweise immer wieder mit Begeisterung von der Kaimauer ins Meer um die vielen seltsamen und wunderschönen Wassergeister zu ärgern.

Meeresungeheuer

Es fuhren sogar Frachter, die bis zu 110m lang waren, in den Dockhafen ein.
Der Jachthafen Port Olona ist einer der bedeutendsten der Vendéeküste.

Ludwig der XI legte im 15. Jahrhundert den Grundstein des Fischereihafens, woraufhin er sich zu einem der aktivsten Häfen entwickelte. Die Kabeljaus von den Bänken Neufundlands wurden mit Salz von Olonne eingesalzen. Im 16. Jahrhundert kamen der Walfang, der Salz-, Wein-, Weizen- und Tuchhandel hinzu.

Eine Fähre fuhr regelmäßig auf die andere Seite des Kanals zum Fischerviertel La Chaume hinüber.

In den engen Gassen und weiß gekalkten niedrigen Häusern war es bei der brütenden Hitze angenehm kühl. Nachdem die Kirche dort mal wieder verschlossen war, fotografierte ich die Häuser beim Place Sainte Anne und lief weiter zum Meeresmuseum, der Prieure de St. Nicolas und dem Tour Arundel. Der Tour d‘ Arundel gehört zum Verteidigungssystem des Château Saint-Clair an der Hafeneinfahrt.

Eindrucksvoll fand ich das riesige Bassin Dombret, ein Natürliches Meerwasserschwimmbad, in dem die Meeresfische mit schwammen.


Ich spazierte weiter bis zum nächsten Leuchtturm und lief durchs Labyrinth von La Chaume zurück zur Fähre und von dort am Strand entlang zum Hause der Adam`s Family zurück.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s