Die gefährlichen Billig- Einkaufswagen im Supermarkt

Es geht mir nicht mehr aus dem Kopf, dass ich neulich sah, wie im Aldi ein ungefähr vierjähriges Mädchen, das in einem Einkaufswagen stand, damit umkippte. Nachdem ich den Wagen von ihr weggehoben hatte, kam die entsetzte Mutter dazu und nahm das Mädchen hoch. Die anderen kleinere Kinder die das Unglück mitansahen, waren bei dem Anblick auch ganz entsetzt.

Die meisten Leute wissen gar nicht, dass Einkaufswagen umkippen können. Sie wissen nichts über Schwerpunkte und Kräfte. Warum hängen keine Warnschilder am Einkaufswagen, wo doch in den USA 66 Unfälle pro Tag vorkommen?

http://www.kindersicherheit.de/forum/viewtopic.php?f=49&t=5581&view=next

Aldi wirbt zwar:

„In vielen unserer Filialen bieten wir für Familien mit Kindern Einkaufswagen mit einer Ablage für Babysafes an. Damit sind die Kleinen während des Einkaufs sicher untergebracht und es bleibt genügend Platz im Wagen.“

Aber wo sind die Warnhinweise?

Hier wurde schon vor Jahren über Babyschalenunfälle berichtet:

http://www.urbia.de/archiv/forum/th-2186746/sicherheit-in-aldi-maerkten.html

Alberne EU-Sicherheitsvorschriften wo die Last in der Mitte des Kindersitzes geprüft wird lösen das Problem nicht, sondern wiegen nur die Käufer in Sicherheit:

http://www.urbia.de/archiv/forum/th-2186746/sicherheit-in-aldi-maerkten.html

Bekanntlich bewegen sich normale Kinder und beugen sich auch zur Seite!Die Eltern können sich ja nicht mal nach unten beugen um die Sonderangebote aus den unteren Regalen zu ziehen, ohne den Wagengriff loszulassen.

Ich bin dafür, dass diejenigen die die Vorschriften entwickeln, eine Babypause als Qualifikation mitbringen müssten.

http://www.rund-ums-baby.de/forenarchiv/drei-und-mehr/Kann-man-da-noch-was-machen-oder-aehnliches-erlebt_6761.htm

Ich werde also nie mehr einen Einkaufswagen verwenden, wenn ich mit Kindern unterwegs bin. Da ist mein Rollator viel sicherer, damit können wir wenigstens Pirouetten drehen und stürzen nicht aus 1 Meter Höhe ab und wir können dem Panda entkommen:

Advertisements

12 Kommentare zu “Die gefährlichen Billig- Einkaufswagen im Supermarkt

  1. Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nie davon gehört oder es erlebt habe, dass so ein Wagen umkippt.
    Ich käme aber auch nie auf die Idee ein vierjähriges Kind allein in einen Wagen zu stellen, also es damit allein zu lassen, quasi zu parken in dem Ding.

    Gefällt mir

  2. Mit Kindern einkaufen zu gehen ist ein ganz besonderes Erlebnis. Ich versuche immer, die Einkaeufe zu machen, wenn meine Kinder nicht dabei sind. Frueher bin ich immer abends einkaufen gegangen, wenn mein Mann zuhause war. Manche unserer Geschaefte sind bis zu 24 Stunden offen.
    Heutzutage bekomme ich das alles besser hin, weil meine Kinder Teenager sind. Da habe ich das Problem, dass die Einkauefe teuer werden, wenn sie dabei sind. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s