Tag-Archiv | Ausatmer

Von Einatmern und Ausatmern

Wenn die eine Hälfte der Autofahrer mal wieder besonders ungeduldig rast und viele Menschen mehr als sonst spinnen, ist gerade Vollmond oder Fön. Letzes Mal fiel mir das beim Orkantief Xaver auf, das die Menschen dermassen veränderte.

Eine interessante Einteilung macht die Terlusollogie. Die Lehre von Ter (Terra= Erde), Lu (Luna = Mond) und Sol = Sonne.

Die Asiaten wussten schon seit Jahrtausenden, dass der Atem von Sonne und Mond geprägt ist. Wie das indische „Hatha-Yoga“ (Ha = Sonne, tha = Mond) oder die Yin- Yang- Lehre aus der traditionellen chinesischen Medizin . Yin = Mond und Yan = Sonne.
Die Sonne verengt und zieht nach oben und der Mond dehnt horizontal.

Erich Wilk entdeckte die bipolare Atemtyplehre für den Westen. bemerkte dass die einen heiss-trockens Klima gut aushielten, während die anderen davon krank wurden. Die einen verhielten sich bei Vollmond außergewöhnlich und die anderen bei Neumond. Er teilte die Menschen in Einatmer und Ausatmer ein.

Die Energie von Sonne oder Mond, die zur Geburtsstunde dominiert, bestimmt den „Atemtyp“. Der erste Atemzug bestimmt beim lunaren Typ die Dehnung des Brustkorbes und das Einatmen und beim solaren Typ das Zusammenziehen des Brustkorbes und die Ausatmung. Alle anderen Gewohnheiten richten sich nach diesem ersten Atemzug.

So läuft z. B. ein Solarer besser Kurzstrecken und ein Lunarer sollte eher Langläufer werden. Auch wirken Heilmaßnahmen bei ihnen verschieden. Lunare Typen sind Eulen und lernen besser durch Zuhören, Solare Typen sind Nachtigallen und lernen mehr durch Sehen.

Über ein ähnliches Themahabe ich hier geschrieben: http://dschjotiblog00.blog.de/2012/07/22/biorhythmus-bestimmt-drachentage-maenner-14171593/

Zu welcher Spezies gehört Ihr, zu denn?

Wenn Ihr das noch nicht wisst, könnt Ihr hier einen Test machen und es mit Hilfe Eures Geburtstages herausfinden:

http://www.hagena.info/1.html

Werbeanzeigen