Tag-Archiv | Bahnhof

Fritz und die Zeder in Tours

Um mich auszuruhen ging ich in den Garten aus dem 19. Jahrhundert des Musee des Beaux-Arts (Museum der schönen Künste), dem ehemalige Palast der Erzbischöfe von TOURS.

In einer zweihundert jährigen libanesischen Zeder, die 1804 gepflanzt wurde, hüpften jede Menge Baumgeister herum und machten sich über die die Touristen lustig.(30 m Höhe, 30 m Umfang des Baumes, Umfang Stamm 7 m).

verzauberte Zeder

Sie versuchten den berühmten Fritz in einem Seitengebäude aufzumuntern und wisperten seine Geschichte:

1902 tourte der amerikanische Zirkus Barnum und Bailey mit hunderten von Tieren durch Europa. Fritz war der König der Tiere und kam aus Indien. Er war ungefähr 3 m hoch, brachte 7 Tonnen auf die Wage, hatte 1,5 m lange Stoßzähne und wurde 8o Jahre alt.

Weil er in Bordeaux einen Angestellten getötet hatte, wurde er an zwei andere Elefanten angekettet. In Tour an der Loire gab ihm jemand eine brennende Zigarre in den Rüssel. Weil er daraufhin wild durch die Straßen raste und alles zerstörte, wurde er getötet, präpariert, und hinter das Glas gestellt, wo ich ihn so traurig vorfand.

Beim Bahnhof von Victor Laloux war der Vorplatz schön bepflanzt und Wasser rann zur Kühlung über die heißen Parkdächer.

Bei meiner Weiterfahrt zum Atlantik konnte ich am nächsten Morgen auf der Schnellstraße die Neustadt an mir vorbeirasen sehen.

Advertisements

Schabernack in Esslingen um Walpurgis

Esslingen war schon vor der Walpurgisnacht total verhext. Mir eröffneten sich ganz neue Zusammenhänge als ich hinter die Fassaden schaute.

schwarze Männle

Nicht nur die Baustellen am Bahnhof und am Marktplatz sahen völlig chaotisch aus, auch Fahrräder und Gebäude waren in Schieflage geraten. Aus der Heiligen Catharina der Patronin des Esslinger Spitals, dem schwarze Männle und den Osterhasen waren Zwillinge geworden. Plötzlich war mal wieder alles anders:

Das schwarze Männle ist ein Keltergeist der um 1582 jeden Kelterhelfer verprügelte, der stahl oder betrog. Außerdem hauste ein Krokodil in diesem Keller, das einen der Küfer verspeist hat.

Solche Gestalten aus der Anderswelt treiben es um den 1. Mai herum natürlich besonders wild. Ihnen ist es egal, wenn die Polizei wachsamer als sonst ist und nur harmlose Streiche in der Nacht zum 1. Mai erlaubt.

So habe ich mich auch nicht gewundert, dass ich nirgends ein Reisebüro fand um eine Reise zu den Sirenen zu buchen und das Einkaufen anders als erwartet ausfiel.
Zum Schluss hatte ich zwar die Taschen voll, aber der Einkaufszettel war es auch. Ich hatte nichts von dem gefunden, was drauf stand und konnte nichts wegstreichen.