Tag-Archiv | Euro

Machen Spendentrichter spielsüchtig?

In den Eingang des Gebäudes ließ ein kleiner Junge Münzen rollen und wurde dabei von seiner Oma belehrt, dass man nicht mit Geld spielen darf. Sie hatte wohl noch nichts von Großbanken gehört. Aber immerhin folgte ihr Enkel ihr und hob seine Münze brav auf. Am Ende des Gebäudes stand dann der Spendentrichter, in den er diese Münze dann mit ihrer Erlaubnis verschwinden lassen durfte:

Man könnte wirklich meinen, dass diese Spendentrichter süchtig machen, beim Anblick der rollenden Münzen die unaufhörlich in immer enger werdenden Spiralen in das kleine schwarze Loch im Trichter rollen und dort unweigerlich verschwinden.

Wissen die Kinder eigentlich wofür die Spende gut ist? Ihnen scheint es egal zu sein, verzaubert genießen sie das Rollen der kleinen Metallscheiben, die sie den Eltern aus den Taschen gezogen haben.

Es ist eine geniale Idee und ich frage mich, wann diese Geldschlucker vor den Kassen in den Supermärkten stehen werden. Es verschwinden Tausende von Euros pro Jahr darin, aber sonst würden die Münzen im Wert von 1,5 Milliarden Euro bei uns ja laut einer Studie der Bundesbank nur ungenutzt in den Schubladen liegen. Hier steht noch mehr darüber, wieviele Spenden von wem eingenommen wurden:

http://www.spenden-trichter.de/

Früher wurden die Kinder zum Sparen erzogen und heute werden sie motiviert den Euro rollen zu lassen. Ob wir so die Finanzkrise in den Griff bekommen?

Lässt sich mit Regenschirmen der Euro retten?

Auf einem Ausflug nach Bad Ischl wunderten wir uns sehr. In der Trinkhalle spukte nämlich plötzlich eine 2. Sissi herum:

Zwei Sissis in der Trinkhalle

Und dann lag da noch die Göttin Ostara auf dem Tisch in einem Schaufenster herum.

Ostara

In dieser Gasse:


kaufte ich die Solar Schmetterlinge:

http://dschjotiblog00.blog.de/2012/06/10/solar-schmetterlinge-13839547/

In einer Kirche hingen viele Regenschirme. Warum konnten sie denn nicht einfach das Dach reparieren?

Regenschirme in der Kirche

Es war eine Aktion in Zusammenhang mit den vielen Rettungsschirmen, die immer und immer wieder aufgespannt werden um den Euro zu retten.