Tag-Archiv | Fußgängerzone

Mit Amma in Bietigheim

Einmal im Jahr reist Amma, “the hugging saint“, quer über den Globus und umarmt Menschen in aller Welt.

Zwischen zwei Regenschauern schafften wir es gestern Amma Bietigheim zu zeigen. Es war gar nicht so einfach mit ihr durch die Stadt zu bummeln.

Sie muss etwas kurzsichtig sein, weil sie von jeder Statue behauptete das sei ihr Papa, Dabei hatte eine Figur sogar einen Busen.

Amma war hellauf begeistert, besonders weil sie hier ihre geliebten Kühe traf. Sie muhte ihnen kräftig zu und freute sich über die irritierten Blicke der Passanten. Auch die Hunde bellte sie fröhlich an, aber die bellten wenigstens zurück. Dann ritt sie auf dem Affen durch die Fußgängerzone. Bei den Straßenmusikanten tanzte sie so lange ausgelassen herum, bis sie hungrig wurde. Lautstark verlangte sie nach Nahrung und gab erst Ruhe als sie beim Bäcker etwas zu essen bekam.

Im H&M umarmte sie dann die Kinder.

Bislang hat Amma mehr als 30 Millionen Menschen umarmt und getröstet! Sie umarmt sogar fremde Männer. Amma umarmt jeden. Das bedeutet für sie, alle Menschen sind gleich.

Im Oktober könnt Ihr Euch in Berlin von ihr umarmen lassen:

http://www.amma.de/amma-umarmt-berlin

Werbeanzeigen

Mit Amma in Bietigheim

Einmal im Jahr reist Amma, ?the hugging saint?, quer über den Globus und umarmt Menschen in aller Welt.

Zwischen zwei Regenschauern schafften wir es gestern Amma Bietigheim zu zeigen. Es war gar nicht so einfach mit ihr durch die Stadt zu bummeln.

Sie muss etwas kurzsichtig sein, weil sie von jeder Statue behauptete das sei ihr Papa, Dabei hatte eine Figur sogar einen Busen.

Amma war hellauf begeistert, besonders weil sie hier ihre geliebten Kühe traf. Sie muhte ihnen kräftig zu und freute sich über die irritierten Blicke der Passanten. Auch die Hunde bellte sie fröhlich an, aber die bellten wenigstens zurück. Dann ritt sie auf dem Affen durch die Fußgängerzone. Bei den Straßenmusikanten tanzte sie so lange ausgelassen herum, bis sie hungrig wurde. Lautstark verlangte sie nach Nahrung und gab erst Ruhe als sie beim Bäcker etwas zu essen bekam.

Im H&M umarmte sie dann die Kinder.

Bislang hat Amma mehr als 30 Millionen Menschen umarmt und getröstet! Sie umarmt sogar fremde Männer. Amma umarmt jeden. Das bedeutet für sie, alle Menschen sind gleich.

Im Oktober könnt Ihr Euch in Berlin von ihr umarmen lassen:

http://www.amma.de/amma-umarmt-berlin

Samstag war einiges los in in Kirchheim Teck

Kurz vor 10:00 Uhr war es an diesem Samstagmorgen noch recht leer auf Kirchheims Straßen.

Die Bibliothek war noch nicht geöffnet und in den Cafés saßen noch kaum Leute:

Als dann die Violine aufspielte, liefen dann schon mehr Menschen in der Fußgängerzone herum:

Beim Spiel des Zither- und Akkordeon- Vereins Kirchheim Teck wurde das Gedrängel noch größer, weil immer mehr Menschen stehenblieben um den Klängen zu lauschen:

Statt dieser Rekonstruktion eines Abortes,

Aborterker

wäre mir hier, mitten in der Fußgängerzone ein normales WC lieber gewesen:

Aborterkerinfo

Schöne Brunnen sorgten für Abkühlung:

Sagenbrunnentafel

Der Sagenbrunnen am Alten Postplatz ist immer eine Attraktion für die kleinen Kinder, die dort gerne planschen:

Die größeren Kids fanden wir dann eingepfercht im Teckcenter vor:

http://dschjotiblog00.blog.de/2012/07/28/daniele-negroni-eingesperrten-kids-14278335/

Auf ihr Idol wollte ich aber nicht mehr warten. Das habe ich mir dann hier auf youtube angeschaut.