Tag-Archiv | Harmonie

Wie wir zu einem tönenden Kunstwerk werden können

tonen

Die Welt besteht aus Schwingungen. In der Seele eines jeden Wesens schwingt ein Grundton und sein Leben wird von bestimmten Tönen und Farben begleitet.

Klingen Töne, so reagieren unsere Muskeln darauf und die Energie kann fließen. Es gibt einen neuen Forschungsbereich hierzu, die Vibroakkustik.

In unserer Zeit hören wir meistens künstlich erzeugte Töne, die unser Gehör so beeinflussen, dass wir nicht mehr diejenigen Töne wahrnehmen, die aus unserem Inneren heraufsteigen.

Schauen wir aber in der Stille der Meditation tief in unser Inneres, indem wir uns an unseren Ursprung begeben, können wir unsere eigene Quelle des Klanges wieder finden und entdecken, wie wir Klang und Farbe sind.

Um in Verbindung mit dem Urton, der aus Schwingungen und Frequenzen besteht, zu kommen und unsere Chakren zu öffnen, begannen wir Geräusche und dazu Bewegungen und Streckübungen zu machen, anfangs zaghaft und stakkato artig, bis wir erkannten, dass diese, aus uns herauskommenden Töne nicht falsch oder richtig sein konnten.

Während die Arme gen Himmel ragten und ein Vokal mit weit geöffnetem Mund und locker herabhängendem Kiefer gesungen wurde, lockerte sich das Zwerchfell, das wir anschließend noch einmal kräftig massierten, damit es schön weich wurde.

Wir sangen dann gemeinsam Vokale zu den Vibrationen der Klangschale. Das klang etwa so wie die Frühlingsgesänge der Pinguine:

https://www.youtube.com/watch?v=EoO3OJ1fp8U

Durch unsere Stimme verbanden wir uns untereinander und lernten unsere Energie strömen zu lassen und mit dem Körper und nicht mit dem Kehlkopf zu singen.

Wenn ein Mitglied unserer Gruppe unharmonisch tönte, brachten die anderen die Melodie wieder in Harmonie.

Durch die sphärischen Töne, die aus der Kristallklangschale schwebten, wurde der Raum ganz licht und weit und wunderschöne Bilder stiegen aus meinem Inneren empor:

https://www.youtube.com/watch?v=bz1BRRR7zWM&feature=youtu.be

Als die Schwingungen in meine Aura eindrangen, fühlte ich unendlichen Frieden, Trost und Geborgenheit.

Mehr zu diesem Thema findet ihr unter:

http://www.wahrheitssuche.org/musik.html

Advertisements

Chakrenreinigung

Jeder hat sein eigenes Energiemuster, so wie jeder seine eigenen Fingerabdrücke hat. Die Energiemuster können mit denen anderer Wesen in Resonanz treten. So können wir z. B. selbst in Harmonie kommen, indem wir andere wieder ins Gleichgewicht bringen.

Ich bereite das Feld vor, indem ich universelle Energie aus meinen Händen heraus durch Evelyns Energiekörper fließen lasse.

Während ich bei Evelyn, die am Boden liegt, die Energie mit der einen Hand mit leichten Bewegungen zum Zentrum des jeweiligen Chakras lenke und mit der anderen Hand die Energiezentren reinige, verspüre ich ein starkes Kribbeln in den Händen.

Ich halte meine Hände im Abstand von etwa 10cm über die Chakren und kann die Temperaturunterschiede ganz deutlich wahrnehmen.

Ich sitze aufrecht mit geradem Rückgrat, damit die Energien optimal durch mich hindurchfließen können und die Chakren sich austauschen können.
Mit meinen Händen glätte und aktiviere ich den Energiefluss und gleiche das elektromagnetische Feld aus. Dabei entstehen ein Muster aus Licht und eine neue Struktur im Energiekörper. Diese Neuausrichtung integriert Geist und Materie, stärkt das Energiefeld und löst Energieblockaden.

Als nächstes nehme ich Evelyns Kopf in meine Hände und lege die Fingerspitzen unter ihren visuellen Cortex (Sehrinde am Hinterkopf).
Die Energie fließt vom Universum durch mich hindurch in ihre Chakren hinein, soviel jedes davon benötigt. Dabei fühlen wir beide tiefen Frieden. Das Licht fließt durch ihren gesamten Körper von den Zehenspitzen bis zum Scheitel. Alle negativen Energien verbrennen an der äußeren Hülle der durch uns hindurchfließenden göttlichen Lichtsäule und unbrauchbar gewordene Muster werden gelöst.

Die transformierte Energie aus unserer Vergangenheit, die sich aus früheren Leben und ererbten Genen zusammensetzt, unterstützt uns beim Öffnen unserer Energiebahnen auf dem die Kundalini aufsteigt. Dankbar bewahren wir die Weisheit unserer Erfahrungen für unsere weitere spirituelle Entwicklung. Die Energien von unbrauchbaren Erfahrungen setzen wir über unsere Chakren frei und lassen damit von unseren schädlichen Neigungen los. Die Eigenschaften, die für unsere Weiterentwicklung wichtig sind, werden so aktiviert.

Zum Schluss fließt das Licht unter Evelyn hindurch und füllt alle Chakren so auf, dass keine Schlacken mehr hinein dringen können. Die Chakren bleiben durch ihre Drehung fest verschlossen.

Denke mit dem Herzen:

Nach dieser Tiefenreinigung steht uns soviel Energie zur Verfügung dass wir beide so strahlen, dass wir eigentlich keine Beleuchtung mehr für die Heimfahrt brauchen.