Tag-Archiv | Komet

Warum mir Sternschnuppen nicht schnuppe sind

Wegen den blöden Regen- und Schneewolken habe ich die Geminiden am 14. Dezember 2012 wieder verpasst. Zwei Stück sollten pro Minute herab sausen. Dabei hatte ich mir schon eine lange Wunschliste vorbereitet. Wenn ihr eine Sternschnuppe seht und wünscht Euch etwas, dann geht dieser Wunsch in Erfüllung. Ihr müsst den Wunsch aber geheim halten.

Sophia

Sternschnuppen sind nämlich nicht nur kleine Himmelskörper aus Eisen oder Gestein.

Meteoroid heißen alle kleinen Teilchen die im Weltall herum sausen. Wenn sie in die Erdatmosphäre gelangen, leuchten sie. Riesige Brocken im All nennen wir Asteroiden oder Planetoiden.

Ein Strom von Überbleibseln von Kometen fliegen auf seiner Bahn weiter. Wenn die kleinen Teilchen nun in die Erdatmosphäre eindringen, glühen sie ebenfalls durch die Reibung an der Luft hell auf. Dann nennen wir sie Sternschnuppe oder Meteor.

Früher erzählte man seinen Kindern dass leuchtende Meteore Putzabfälle der Sterne seien, also „Sternschnuppen“. Eine Schnuppe war nämlich das abgebrannte, verkohlte und abgeschnittene Ende des Kerzendochts. Snuppen hieß dann „das Licht putzen“.
Schnuppen bedeutete auch: Nase putzen.

Wem etwas schnuppe ist, dem ist etwas soviel wert wie ein verkohltes Dochtende. Also nichts. Die Kerze, die nicht mehr leuchtet, wird weggeworfen.

Mir ist das alles aber gar nicht schnuppe und deshalb habe ich ein kleines Video erstellt, das Ihr Euch dann anschauen könnt, wenn mal wieder Regenwolken den „Perseiden-Meteorstrom zwischen dem 23. Juli und dem 22. August verdüstern oder wenn Ihr, wie ich, die Geminiden verpasst habt. Die Leoniden kommen im November und die Quadrantiden im Januar

.

Vielleicht gehen Eure Wünsche ja dann durch das Anschauen meines Videos in Erfüllung.

Werbeanzeigen

Komet Elenin und die Narren am 11.11.2011

Bereits monatelang vor dem 11. 11. 2011 wird es schon richtig närrisch. Nur weil so ein alberner Komet, Elenin genannt, mal in die Nähe unserer Erde fliegt und den Mond treffen könnte, soll ich mir jetzt Nahrungs- und Wasservorräte zulegen?

Nun gibt es sogar Leute, die mit dem Lineal in die Zukunft fliegen und nachmessen, dass sich Elenin am 11. 11. 2011 auf einer Linie mit Erde, Merkur und Venus befindet und dann überlegen sie, mit wem er dabei kollidieren könnte, damit wir auf der Erde uns Schutzeinrichtungen kaufen sollen.

Da genieße ich schon lieber den Vollmond auf der Achse Skorpion – Stier in der Nacht davor und mache mir Gedanken über die Werte und Zufälle in meinem Leben und dass ich meine Nahrungsmittelvorräte wohl auch nicht mit ins Jenseits nehmen kann.

Der Stiermond wird nämlich sehr romantisch, vor allem für die vielen Heiratswilligen. Hoffentlich wissen die auch, dass am 11. 11. 2011 die Sonne in den Gefühlen des Skorpions wohl allzu tief versinken könnte.

Mars in der Jungfrau läßt mich darüber nachdenken, was ich für meine Gesundheit tun kann und dass mal wieder ein Fastentag dran ist. Mit Hausputz könnte ich das zwar bestens umsetzen, aber …

mit Mars in Opposition zu Neptun wird meine Fantasie aufblühen, so dass ich das Saubermachen mal lieber verschiebe

bis nach dem Weltuntergang.

Ein Komet streift im Juni über unseren Himmel

Es lohnt sich jetzt im Juni nach draußen zu gehen und den Blick in den Morgenstunden (ca 2 Uhr) zum Himmel in Richtung Nordosten zu richten. Vielleicht können wir in einer Sommernacht im Juni dem seltenen Götterboten begegnen.

Sophia

Der grünlich schimmernde Komet Mc Naught 2009R1wird sichtbar. Man erkennt ihn daran, dass er seinen Schweif nach vorne richtet, weil die Sonne Gase und Eisteilchen des Eisballs erwärmt und der Sonnenwind die Partikel wegbläst.

Im Jahre 1744 war ein Komet mit 6 Schweifen sichtbar.

In der alten Astrologie heißt es von einem rotleuchtenden Kometen, daß er die Natur des Mars besitzt. Ein fahl und dunkel scheinender Komet z.B. hat Saturnnatur und gibt trübes, ungesundes Wetter, allerlei schleichende Krankheiten, allgemeine Armut, Not und Teuerung, Umsturz und Tod des Königs. Hieronymus Cardanus (1501-1576) unterscheidet in seiner Schrift „De Septem Erraticis Stellis“ zwischen neun Kometentypen mit jeweils unterschiedlichen Auswirkungen.

Was mag wohl ein hellgrüner Komet mit Schweif nach vorne bedeuten?