Tag-Archiv | Love

EAT PRAY LOVE with beetroot cake

Eigentlich wollte ich ja jetzt mal mit dem Fasten beginnen, aber das muss jetzt noch etwas warten, weil ich doch noch den Rote Beete Geburtstagskuchen probieren muss.

Rote Beete wirkt auf unser Kommunikationszentrum und kräftigt unser Wurzelchakra. Dadurch werde ich so tief geerdet, so dass ich danach nicht mehr so leicht abhebe und wie sonst, ballonartig in den Wolken schwebe…

Da ich nie Butter im Hause habe, musste ich als Ersatz nur zwischen Apfelmus und Schichtkäse wählen und so wählte ich letzteren. Statt Weizenmehl habe ich für die bessere Verdaulichkeit Dinkelmehl auserkoren.

Die Rote Beete habe ich in Stückchen geschnitten statt sie zu pürieren, weil ich so gerne im Kuchen auf etwas herum beiße, anstatt ihn gleich am Stück hinunterzuschlingen.

Aber außer dass ich wegen der Cholesterine ein Ei weniger genommen habe und weil ich die Schokoladenstreusel wegwerfen musste, weil sie zu alt waren, und stattdessen zur Hälfte normale Schokolade geschmolzen habe statt dunkle, habe ich mich eigentlich strikt an das Rezept gehalten.

Nur Espresso hatte ich keinen und habe stattdessen normales Kaffeepulver verwendet, selbstverständlich durch den Kaffefilter gefiltert.

Während des Zusammenrührens der verschiedenen Mischungen studierte ich entzückt die Wunder der All- Chemie, wobei sich der Inhalt aus zweieinhalb 1- Literbehältern plötzlich in 2 halbe -Liter Behälter verringerte, also von2 ½ Litern nur noch 1 Liter übrig blieb!

Zumal ich wegen der Salmonellen in den Eiern nicht mal etwas davon naschen konnte.

1+1+ ½ > ½+½

q.e.d. (quod erat demonstrandum) was zu beweisen war!

Ich habe unterdessen, wie immer, wenn ich mich mit dieser nebulösen Materie der Mathematik beschäftige einen Geistesblitz erhascht, der mir offenbarte dass keine Temperaturangabe im Rezept angegeben ist.

Mein stummer Hilfeschrei auf Facebook, wurde von meiner Freundin leider nicht sofort wahrgenommen, sie war verschwunden.

Im Internet habe ich dann mehrere ähnliche Kuchen gefunden und habe den Mittelwert mit 175° C ermittelt und den eingestellt.

Ich rannte dann die ganze Zeit zwischen Backofen und PC hin und her und befürchtete ein schwarzes Foto einstellen zu müssen.

Dann bimmelte es und die gute Fee Dagmar erschien:

„nimm ruhig die Temperatur einer normalen Backmischung, also wie Du vorhast …. wünsche GUTES GELINGEN UND GUTEN HUNGER!!!!! Mit läuft das Wasser im Mund zusammen. und DU, meine liebe Bäckerin und Rote-Beete-Kuchenfreundin, post bitte ein Foto. Hmmmmmmm“

Mir fiel ein Stein von meinem verkrampften und hungrigen Magen!

„haha, mach bloss langsam …. in der Ruhe liegt die Kraft … make it or fake it“ ging es weiter.

Dann stieg ER nach oben und ich wartete darauf, dass die Rote Beete aus dem Kuchen heraus wuchs. Er stieg und stieg, so dass ich glaubte, dass er wieder auf seine ursprünglichen 2 ½ Liter-Becher wuchs. Das untersuchte ich aber lieber nicht …

Dschjotis rote Beete Kuchen 2

Zusammen mit der Schlagsahne, anstatt Creme Fraiche (die gibt es erst, wenn die Schlagsahne aufgegessen ist) und dem Mohn, fühle ich nun das 7. Paradies nahen…

Von hier aus schaue ich gerade den Film: Eat Pray Love:

Hier ist also mein Rezept, welches ich für mich ein klitzekleines Bisschen verwandelt habe:

Rote Beete Kuchen

Backvorschlag:

250g rote Beete zerstückeln (die restlichen 250g kann man so schon mal nebenher essen, damit man nicht soviel nascht)
100g dunkle Schokolade und 100g normale Schokolade mit 4 Esslöffeln ganz starkem heißen Kaffee erweichen.
250g Schichtkäse hinein rühren.

135 g Dinkelmehl, 3 Essl. Kakao und 1 Teelöffel Backpulver zusammenmengen.

4 Eier trennen und das Eigelb in die Schokoladen-Schichtkäsemischung zusammen mit der Roten Beete hinein rühren. In das steifgeschlagene Eiweiß 170 g Zucker einrühren und dazu geben.

Dann die Mehl- Kakao- Mischung unterheben und alles in eine Backform füllen.

40 Minuten bei 170°C backen. Erkalten lassen und mit Schlagsahne mit Mohn servieren.

Und denkt daran, immer etwas davon für die Götter aufheben!

Love Life, Liebe trifft Leben

Seit Oktober gibt es einen sehenswerten Film in den deutschen Kinos, nach dem erfolgreichen Bestseller „Mitten ins Gesicht“ von Kluun.

Stijn und Carmen sind ein Traumpaar mit einer bezaubernden kleinen Tochter. Aber Stijn geht fremd, obwohl er Carmen liebt. Als Carmen schwer krank wird steht Stijn zwar fest an ihrer Seite, geht aber weiterhin fremd. Für Carmen, die um ihr Leben kämpft, wird seine Treue immer wichtiger…

Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie die Geschichte ausgeht.

Heute schon gezoukt?

Nun gibt es ihn also auch bei uns, den Zouk. Dieser schlangenartige Tanz mit den wellenartigen Bewegungen kommt aus der Karibik. Zouk bedeutet Party
Es gibt ihn für jeden Geschmack: als Zouk love:

als African Zouk:

In Brasilien finden wir Zouk Lambada als Nachfolger des Lambadas:

und den Lambazouk:

Schon bald kam der Tanz nach Europa:

Auch in Spanien

und London wird er von den begeisterten Zoukeiros und Zoukeiras
getanzt:

The Gods vanished from Hindu Temple

Did you sometimes have the feeling that an angel has personalized into a human being or into an animal?

He helps you in a certain situation or over a difficult period of time. But one day the person or the animal dies or goes away or changes into the opposite and does not bring delight to you anymore.

So it happened the 8th of August 2012, when I came to a Hindu- temple near Stuttgart and the gods where gone. I could not feel them anymore. There was no puja going on. A feeling of emptiness pervaded the room.

But once they where there:

The first time I visited the Hindu- temple it was overwhelming. A huge wallpainting decorated the room with the world of the gods. It was so pretty, that the gods must have helped to paint it.

Götterwelt

The gods where everywhere in the big clouds of burnt incense. I saw the Planetgods,

Planetengötter

the god of fire and many others…

Schrein

At another wall I saw the offerings for the deities and everything was decorated nicely.

A women sang a Kirtan for the gods with an angel`s voice.

The priest were ceremoniously painted, with special stripes and golden embroidered dresses. They surrounded the Homa (sacrificial fire) clockwise and the Hindus followed. They took me with them and we had leaves of flowers in our hands. The priest sang beautiful Mantras to the honour of the gods like Kali, Sarasvati, Laksmi, Vishnu, Ganesha…They are all incarnations of one God. So Vishnu is the male part and Sarasvati the female part of God and Lakshmi is the female part of Vishnu.

Then the priest rang a bell for Aarti- ceremony to gain the attention of the gods. Three times he moved the oillamp circular in front of the statue and then towards the people. They put their hands first over the flame then to their forehead to bring the god within themselves.

The priests took the offerings and spent the sanctuary of the gods. Therefore they painted on our foreheads a dot of vibhuti. That is holy ash. We got also little yellow and white dots of kukkum powder, which looked like Shivasigns. Now we were protected by the gods. We drank sweet tetrapack milk from our palms and the priest put leaves of flowers behind our ears.

The statues of the gods were awakened with temple music and we chose the mantras from a mantramachine. I was allowed to wash the gods with tetrapack milk, while singing OM and whispering their names into their ears.

During the day they got prasad to eat and in the evening they got their beautiful pyjamas on and were brought to bed.

Once a year the main god of the temple is pulled in a huge wooden carriot around the block to bring blessings.

I hope the gods will come back one day.

Agamani is as well as devotional songs as a fantastic tale of human emotions and love . The music in which gods turn to humans and humans to god :