Tag-Archiv | Marbach

Waldesdämmerung im verzauberten Marbachtal

Eine Hexe grinste mich an, als ich den roten Kreuzen folgte.

Verzaubertes Marbachtal

Sie schickte mich auf einsame Pfade, die sich in unzähligen Windungen durch das Marbachtal hindurch schlängelten. An einer Brücke sollte ich die Grenzen des rationalen Intellektes überschreiten und Erfahrungen machen, die mich auf den Berg der Erkenntnis führen sollten.

Ich spürte die lichten Kräfte um mich herum, jedoch war mir der Zugang zu ihnen noch verwehrt. Ich fühlte mich anfangs wie ein Schatten unter den Lichtwesen.

Mit der Zeit aber, stiegen aus geheimnisvollen Quellen die Geister der Unterwelt hervor um mir zu helfen das Licht in der Dämmerung des Waldes zu finden und wieder eins mit meiner Natur zu werden.

Eine große Anzahl, durch den Blätterwald gut getarnter Faune, begann eine wundersame mystische Flötenmelodie zu spielen. Scheinbar endlos klangen diese Harmonien durch das Rauschen des Marbachs hindurch:

Mein Herzchakra öffnete sich weit, als ich den Reigen der Nymphen beobachten konnte und alle negativen Empfindungen konnten heraussteigen. Neue Lebensenergie strömte in mich ein.

Wandern mit den 4 heiligen Urkräften

Auf unserer Wanderung kamen wir bei Siegelhausen vorbei. Dort, am Fuße des Lembergs war früher ein alemannisches Quellenheiligtum.

Heute steht hier ein besonderer Brunnen, in dem die heiligen Urelemente von Wasser, Erde, Feuer und Luft am Grund zu erkennen sein sollten.

Ein bisschen konnten wir sie anfangs noch sehen. Hier die Zwillinge:

Zwillinge

und den Widder:

Widder

Während wir dem Plätschern des Brunnenwassers lauschten, tauchten einige von uns ihre Hände ins Element Wasser (das Tierkreiszeichen Krebs steht für das Wasser):

Krebs

Als ich allerdings den Grund mit dem Besen reinigte, sahen wir vor lauter aufgewirbelten Schwebeteilchen gar nichts mehr:

Elemente-Brunnen

Beim Weitergehen liefen wir über die feuchte Erde (das Tierkreiszeichen Stier steht für Erde) und atmeten die frische Landluft (das Tierkreiszeichen Zwilling steht für Luft), die kräftig nach Schweinestall roch, tief ein und aus.

Wir liefen noch eine Weile durch die Felder, bevor wir bei sengender Hitze (das Tierkreiszeichen für Widder steht für das Feuer) auf den Lemberg stiegen.Wir spürten bereits am Morgen die feurige Kraft der Sonne.

Von dort oben hatten wir einen wunderschönen Rundumblick und konnten die Urkräfte auf uns wirken lassen.

Danach hatten wir wieder genügend Kraft zum Schillerstädtchen Marbach zu laufen:

Auf diese Weise würdigten wir heute die heiligen Urelemente.