Tag-Archiv | Messias

Die Heiligen 3 Könige, die Magier aus dem Morgenland

Am Morgen des Dreikönigstages male ich mit Kreide C+M+B 2011 an meine Haustür. Das steht für die Namen der Drei Könige Casper, Melchior, Balthasar und bedeutet auch Christus segne dieses Haus (Christus mansionem benedicat). So wird dies zusammen mit meinem Hufeisen das Glück anziehen.

Diese 3 Magier und Sterndeuter gehörten zur Priesterkaste, mit Kenntnissen über Astronomie, Astrologie und Magie.

Es gab schon bei den Chaldäern Magierorden, die aus den Sternen, aus dem Fluge der Vögel und aus den Opfertieren weissagten.

Das Kommen eines Gottes in Menschengestalt wird immer angekündigt und von Zeichen begleitet. Der Prophet Jesaia und Johannes der Täufer verkündeten die Ankunft des Messias.
Der Stern von Betlehem wies den 3 Weisen den Weg den Weg zum Jesuskind.

Wüste

Diese 3 Suchenden begaben sich aus dem Morgenland zum Jesuskind, ihrem neu geborenen König.

Sie brachten ihm Gold als Geschenk mit. Aber auch Weihrauch, das passende Geschenk für einen Priester und die Myrrhe für den Heiler der Welt.

Diese Geschenke waren auch geistige Geschenke. Gold als Symbol für Vollkommenheit, Weihrauch und Myrrhe werden die für die Meditation verwendet und sollen zur Hingebung führen.

We three kings of Orient are
Bearing gifts we traverse afar.
Field and fountain, moor and mountain,
Following yonder star.

O star of wonder, star of night,
Star with royal beauty bright,
Westward leading, still proceeding,
Guide us to thy perfect Light.

Born a king on Bethlehem’s plain,
Gold I bring to crown Him again,
King forever, ceasing never
Over us all to reign.

Frankincense to offer have I.
Incense owns a Deity nigh.
Prayer and praising all men raising,
Worship Him, God on high.

Myrrh is mine: it’s bitter perfume
Breaths a life of gathering gloom.
Sorrowing, sighing, bleeding dying,
Sealed in the stone-cold tomb.

Glorious now behold Him arise,
King and God and Sacrifice.
Alleluia, alleluia!

Ostermontag

Ostern ist das Fest der Auferstehung Jesu Christi.

Viele Personen bezeugen die Auferstehung Jesu:
Zwei Jünger gingen am dritten Tag nach der Kreuzigung Jesu nach Emmaus. Ein Unbekannter erläutert ihnen auf dem Weg, dass der Messias all das was die alten Schriften vorhergesagt hatten, erleiden musste.Die Jünger erkannten plötzlich den auferstandenen Jesus, der aber schnell wieder verschwindet. In Jerusalem erzählten sie den dort versammelten Jüngern von ihrem Erlebnis.

Jesus erscheint drei Frauen am Grab und beauftragt sie, die Jünger nach Galiläa zu schicken.

Jesus erscheint Maria Magdalena vor dem leeren Grab.

Jesus erscheint den Aposteln und lässt sich von ihnen berühren. Er zeigt ihnen seine Wundmale und isst etwas, dann beauftragt sie zur weltweiten Mission.

Die libanesische Sängerin Fairuz besingt auf diesem Video die Auferstehung Jesu.
Bitte anclicken :

Why do you seek the living one among the dead?