Tag-Archiv | Obama

Dschjoti tanzt im Gangnam-Style

Gestern lernten wir im Zumba- Kurs den Tanz, den inzwischen schon die ganze Welt kennt:

Sogar unsere Kanzlerin ist süchtig nach dem Pop- Song des südkoreanischen Rappers Psy:

Genauso wie ihr Vogel, der nach dem YouTube- Video tanzt und mitjodelt:

Selbstverständlich tanzen ihn auch Obama und Michelle im weißen Haus nach dem Lied von der Spitze der Hitparade:

Ich muss noch ein bisschen Gangnam Style üben, weil ich dabei immer die Orientierung verliere und hinterher meinen Rollator nicht mehr finde.

I am sexy and I know it

Heute bin ich leider überhaupt nicht sexy, humple durch die Gegend und Kopfweh habe ich auch.

Der Grund ist, dass ich gestern mal wieder im Zumbakurs war. Es war zwar nur die Hälfte von denen, die sich angemeldet hatten da, aber dafür durften wir für sie mittanzen:

Danach ging es dann leider wieder raus in die eisige Kälte.In meinem Kopf tönt es noch:
I am sexy and I know it…
auf Deutsch:
Wenn ich vorbeilaufe
schauen michdie Mädchen als ob ich fliegen kann
Ich rocke zum Beat, wenn ich in meinem neuen „La Freak“ (= Modemarke) durch die Straßen laufe,
Seht her, so laufe ich herum: in animal-print Hosen, durchgeknallt
Da ist Redfoo mit dem riesigen Afro
Und ich hab den Glow wie Bruce Leroy
Mädchen, schau dir diesen Körper an
ich bin durchtrainiert

Wenn ich in den Laden komme:
bleiben alle stehen und starren mich an
Ich hab Leidenschaft in der Hose und ich habe keine Angst, das zu zeigen
Ich bin sexy und ich weiss das
Wenn ich im Kaufhaus bin, können die Sicherheitsleute sie einfach nicht zurückhalten
Wenn ich am Strand bin, trage ich eine Speedo (Badehose) damit meine Backen schön braun werde

Schaut her wie ich rumlaufe, kommt, Ladies, es wird Zeit
Wir zur Bar, kein Grund nervös zu werden, Baby
Keine Schuhe, kein Shirt, trotzdem werde ich bedient
Mädchen, schau dir diesen Körper an
ich bin durchtrainiert
Mädchen, schau dir diesen Körper an
ich bin durchtrainiert
Das hier sehe ich, wenn ich in den Laden reinkomme:
alle bleiben stehen und starren mich an
Ich hab Leidenschaft in der Hose und keine Angst, das zu zeigen
Ich bin sexy und ich weiss das
Schau her
Wackel wackel wackel wackel yeah
Mach den Wackelmann
ein kleiner Wackelmann
Ich bin sexy und weiss das
Mädchen, schau dir diesen Körper an
ich bin durchtrainiert
Ich bin sexy und Rechte, Lieder, weiss das!

Nicht mal Obama darf ein fremdes Lied singen, weil inzwischen überall Rechte auf den Liedern und Liedertexten drauf sind und er nichts anderes mehr auf Youtube hochladen darf, als so etwas, wegen der Musikvertriebsgesellschaften:

Deshalb singt Obama das Lied wohl etwas eigenartig.

Warum Barak Obama die Präsidentenwahl gewinnen musste

In welcher Gestalt erscheint uns Shiva?

Shiva treffen wir in verschiedenen Erscheinungsformen:

http://www.myvideo.de/movie/8839292
Om Namah Shiva – MyVideo

http://www.myvideo.de/watch/8839292/Om_Namah_Shiva

Warum Obama die US-Präsidentenwahl 2012 gewinnen musste, fand Newsweek heraus:

http://mikesamerica.blogspot.de/2010/11/newsweek-puts-obama-on-cover-as-hindu.html

Was wohl die 10 000 Rishis dazu sagen, dass Obama seine Wiederwahl den Frauen zu verdanken hat?

Wie Verbeugungen wirken

Asiaten verbeugen sich heute noch zur Begrüßung, so wie wir es früher auch taten:

Im alten chinesischen Kaiserreich mussten sich die Besucher demütig vor dem Kaiser auf den Boden werfen und bis sich die Stirn am Boden abgekühlt hatte und er vernünftig mit ihnen reden konnte.

So weit ging nicht mal Obama beim japanischen Kaiser:

und bei der japanischen Kaiserin schon gar nicht.

Angela weigerte sich schlichtweg sich ihm zu unterwerfen:


und die anderen Politiker wollten ihm auch nicht auf diese demütigende Weise ihren Respekt erweisen.

Buddhisten haben damit weniger Probleme. Sie reinigen sich damit nämlich vom Stolz und vom Ego:

http://www.buddhismus-heute.de/archive.issue__28.position__3.de.html

Wie würde es in unserer Welt wohl aussehen, wenn alle (besonders unsere Volksvertreter)sich gegenseitig so sehr respektieren könnten:

Ich falte jetzt wie die traditionellen Inder dezent meine Hände, verbeuge mich nur leicht und schreibe:

Namaste

(„ich verbeuge mich vor dir“ )

Was ist Avaaz wirklich?

Avaaz bedeutet auf Persisch, Hindi und Urdu Stimme oder Gesang, Schall, Geräusch und Klang – und bezeichnet sich selbst als ein ‚von Menschen auf der ganzen Welt angetriebenes Bürgernetzwerk.

Avaaz hat in diesem Jahr bereits 8,2 Millionen Mitglieder und organisiert u. a. politische Kampagnen für Menschenrechte.

Von den Volksrevolutionen in Nahost bis hin zu nationalen Anti-Korruptions-Bewegungen kann man es heute an so vielen Ereignissen spüren und sehen – die Demokratie ist auf dem Vormarsch und wir schlagen gemeinsam die Trommel, heißt es.

Hier erfährt man wieviel Gutes durch Avaaz schon getan wurde:

http://www.avaaz.org/de/

Ist AVAAZ möglicherweise ein Rattenfänger für die Kreuzzüge gegen die als Nächste anvisierten „Bad Guys“ in strategisch wichtigen Gegenden – politisch, militärisch und resourcendefiniert und ist AVAAZ ein Fernsteurungsinstrument gegen das Anwachsen antikapitalistischer, anti(neo-)kolonialer, antimilitaristischer NGOs und gegen das Anwachsen kommunistischer und anderer linker Organisationen wie aus dem folgenden link von von Hartmut Barth-Engelbart zu entnehmen ist?

http://www.0815-info.de/News-file-article-sid-10264.html

Aus einem diesbezüglichen Kommentar geht hervor, dass Ricken Patel, erster Geschäftsführer von Avaaz.org, für die Rockefeller Foundation gearbeitet hat. Die Rockefeller Foundation führt mit der Rothschildfamilie u.a. die ‚Trilaterale Kommission‘ mit den etwa 300 größten Konzernen der Welt und Zbigniew Brzezinski als führendem Planer, Zionist und Obamas geistigem Ziehvater an. Der ganze „Verein“ besteht aus Freimaurern, liest man da.

Jetzt stehe ich vor der Frage, wer hat Recht und welche Infos sind die Richtigen. Was meint Ihr denn dazu?