Tag-Archiv | Rems

Das untere Remstal

Remsgeister

Trotz Dauerregenansage des Wetterberichtes wanderte ich an einem der letzten Maientage durch die saftige Wald- und Wiesenlandschaft des unteren Remstals. Dort, im Naturschutzgebiet hatten es sich die Reiher richtig gemütlich gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=jbyG1fVTgMg&feature=youtu.be

Im 18. Jahrhundert wurde Brennholz über die Rems in Form von 1m langen Holzstücken nach Neckarrems geflößt und von da aus mit Fuhrwerken weiter Richtung Ludwigburg transportiert.

Heutzutage fahren riesige Schiffe mit Metallschrott auf dem Neckar, so wie hier in Neckarrems, wo Neckar und Rems zusammenfließen.

Am Sandstrand von Remseck ließ es sich schön von den hellblauen Augen der Kelterhex träumen, die zusammen mit anderen Hexen und Teufeln in einem geheimen Stollen unter dem Neckar wohnt.

Hier könnt ihr die Sage von der Kelterhex nachlesen: http://www.kelter-hex.de/

Interessant war auch die Umgebung beim alten Steinbruch östlich von Neckarrems. Dort tummelten sich die Tiere und Naturgeister im Dschungel. Menschen dürfen wegen der Steinschlaggefahr nicht auf das Gelände.

Werbeanzeigen

Die Fischteiche Plüderhausen

An den 3 Fischteichen beim Badesee Plüderhausen war es mittags, als es so heiß wurde, besonders schön luftig.

In 2 Seen leben Forellen und im Raubfischteich werden auch Aale eingesetzt.

Am Wehr an der Rems wird elektrisch Energie erzeugt und ins öffentliche Netz eingespeist. Dazu wurde ein Fischpass gebaut, so dass Fische und Kleinstlebewesen die Rems rauf und runter wandern können:

http://www.feewi.de/2010/04/wasserkraft-an-der-rems-teil-2-2/