Tag-Archiv | Roma

Wann wird außer dem Klatschen auch noch das Tanzen verboten?

In Weißrussland sind bei friedlichen Protesten zum Nationalfeiertag mehr als 100 Regierungsgegner festgenommen worden, weil sie geklatscht haben!

interessant ist auch der darunter stehende Kommentar vonkongomueller1 :

„ich bin auch vom politischen aschermittwoch der CSU geflogen, wegen übertriebenem klatschen… ist doch nicht so viel anders bei uns, nennt sich systematisches stören“

Laut Wikipedia begründet ein Diktator seinen Anspruch auf Herrschaft im Gegensatz zur Demokratie nicht durch freie Wahlen. Als Begründung beruft er sich auf eine besondere Gefahr des Staates, die er abwenden könne.

Wenn ich dann lese: „Ökodiktatur“ und Marburg ist bald überall, wird mir ganz übel.
Hausbesitzer wurden zum Einbau einer solarthermischen Anlage verpflichtet, falls sie neu bauen, ihr Dach oder ihre Heizung erneuern wollen. Wer nicht mitmachte, sollte bis zu 15.000 Euro Strafe zahlen.

Meistens sind Hausbesitzer ältere Leute, die meinen, ist teurer als die Friedhofsgebühr:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,771530,00.html

Dann kann ich ja bei keiner Partei mehr Zuflucht suchen, wenn ich alt und krank werde und nicht bis zur statistischen Altersgrenze von derzeit 80 Jahren noch Höchstleistungen im Beruf erbringen kann.

Und im Altersheim darf ich dann vielleicht nicht mal mehr bei meinen Lieblingsliedern mitklatschen:

Jetzt übe ich erst mal diesen Tanz, bevor der auch noch verboten wird:

Werbeanzeigen

Sprechen Zigeuner Sanskrit?

Jedes Jahr im Frühling strömen tausende Zigeuner in den Süden, zur Sonne und zum Meer, auf einer Pilgerreise nach Les Saintes-Maries-de-la-Mer in der Camargue, Südfrankreich. Hier wird die Heilige Sahra mit Zigeunermusik und Flamenco und Gebeten geehrt.

Zigeuner sind fromme Katholiken, die die Madonna, den weiblichen Aspekt der Schöpfung verehren, z. B. bei Wallfahrten nach Les-Saintes- Marie- de- la- Mer und Lourdes. Kein Wunder, dass dieses intuitive Volk von anderen Völkern, die die einseitige Ausbildung des Intellektes bevorzugten, als Bedrohung angesehen und bekämpft wurde.
Roma lehnen die Anwendung des Begriffs Zigeuner auf sich ab.

Wie also nennen sich die Zigeuner? Gypsies“, „Gitanos“, „Gitans“ ? Roma, Sinti?
Die internationale Selbstbezeichnung aller „Zigeuner“ auf der Welt ist „Roma“. Rom bedeutet Mensch.

Roma sind eine Volksgruppe mit eigenständiger Kultur und stammen aus dem Punjab in Nordindien.

„Der Punjab ist der Teil der Erde, der Zeuge des ersten Anbruchs der Dämmerung der zivilisierten Menschheit war… Die älteste und größte Kultur Indiens entsprang hier…Mit Stolz erfüllt es uns, dass die Roma, die einen beachtenswerten Teil der Bevölkerung Europas bilden, aus dem Punjab stammen. Diese Tatsache ist belegt durch erhebliche Ähnlichkeiten in Sprache, Kultur und Sitten des Romavolkes. …“ Zitat des Dichters Rabindranath Tagore.

Aus Nordindien verschleppten die Araber bei ihren Eroberungsfeldzügen im 9., 10.und 11. Jahrhundert die Bewohner, um sie als Sklaven zu verkaufen und als Soldaten gegen die oströmischen Legionen zu schicken.

1976 wurden die Zigeuner von Indien als ein aus Indien stammendes Volk anerkannt und sie bekamen eine Flagge mit rotem Grund mit dem indischen Rad.

Die Sprache der Sinti und Roma unterscheidet sich geringfügig und stammt aus dem altindischen Sanskrit. Forschungen zeigen, dass das Romanes als Dialekt des Punjabi bezeichnet werden kann.

Dieses Interview berichtet über die Gemeinsamkeiten der Romani und der Indischen Kultur, Religion und Sprache.