Tag-Archiv | Saint

Mit Amma in Bietigheim

Einmal im Jahr reist Amma, “the hugging saint“, quer über den Globus und umarmt Menschen in aller Welt.

Zwischen zwei Regenschauern schafften wir es gestern Amma Bietigheim zu zeigen. Es war gar nicht so einfach mit ihr durch die Stadt zu bummeln.

Sie muss etwas kurzsichtig sein, weil sie von jeder Statue behauptete das sei ihr Papa, Dabei hatte eine Figur sogar einen Busen.

Amma war hellauf begeistert, besonders weil sie hier ihre geliebten Kühe traf. Sie muhte ihnen kräftig zu und freute sich über die irritierten Blicke der Passanten. Auch die Hunde bellte sie fröhlich an, aber die bellten wenigstens zurück. Dann ritt sie auf dem Affen durch die Fußgängerzone. Bei den Straßenmusikanten tanzte sie so lange ausgelassen herum, bis sie hungrig wurde. Lautstark verlangte sie nach Nahrung und gab erst Ruhe als sie beim Bäcker etwas zu essen bekam.

Im H&M umarmte sie dann die Kinder.

Bislang hat Amma mehr als 30 Millionen Menschen umarmt und getröstet! Sie umarmt sogar fremde Männer. Amma umarmt jeden. Das bedeutet für sie, alle Menschen sind gleich.

Im Oktober könnt Ihr Euch in Berlin von ihr umarmen lassen:

http://www.amma.de/amma-umarmt-berlin

Mit Amma in Bietigheim

Einmal im Jahr reist Amma, ?the hugging saint?, quer über den Globus und umarmt Menschen in aller Welt.

Zwischen zwei Regenschauern schafften wir es gestern Amma Bietigheim zu zeigen. Es war gar nicht so einfach mit ihr durch die Stadt zu bummeln.

Sie muss etwas kurzsichtig sein, weil sie von jeder Statue behauptete das sei ihr Papa, Dabei hatte eine Figur sogar einen Busen.

Amma war hellauf begeistert, besonders weil sie hier ihre geliebten Kühe traf. Sie muhte ihnen kräftig zu und freute sich über die irritierten Blicke der Passanten. Auch die Hunde bellte sie fröhlich an, aber die bellten wenigstens zurück. Dann ritt sie auf dem Affen durch die Fußgängerzone. Bei den Straßenmusikanten tanzte sie so lange ausgelassen herum, bis sie hungrig wurde. Lautstark verlangte sie nach Nahrung und gab erst Ruhe als sie beim Bäcker etwas zu essen bekam.

Im H&M umarmte sie dann die Kinder.

Bislang hat Amma mehr als 30 Millionen Menschen umarmt und getröstet! Sie umarmt sogar fremde Männer. Amma umarmt jeden. Das bedeutet für sie, alle Menschen sind gleich.

Im Oktober könnt Ihr Euch in Berlin von ihr umarmen lassen:

http://www.amma.de/amma-umarmt-berlin

Strand zwischen Saint Hilaire-de-Riez und Saint Jean de Mont

Jedes Mal, wenn wir durch die Dünen zum Strand liefen warteten wir auf neue Überraschungen.

Seestern

Der Strand bei Saint Hilaire ist feinsandig und sah jeden Tag anders aus.

Mal war Flut und Menschen und Tiere quetschten sich an einem schmalen Strand zusammen und mal war Ebbe und der Strand war riesengroß und wir mussten lange laufen um zu den Wellen zu kommen. Dabei sah es aus, als ob der Strand aus Wasser sei und die Menschen über den Wasser wandelten.

Von überall her bildeten sich kleine Quellen und Rinnsale, die wie Bäche in Flüsse flossen:

Kleine Flusskrebse wechselten ihre Häuschen und gruben sich ein und manche, besonders schöne Muscheln oder Tiere warfen wir wieder in die Wellen.
An manchen Tagen war der Strand voller Algen:

Die Kieselsteine leuchteten und schillerten in allen Farben und besaßen oft eigenartige Formen und Gravuren, die unsere Fantasie aufblühen ließen.

Manchmal glitzerte es überall geheimnisvoll und eigenartige Gurgeltöne mischten sich zu einem angenehmen Klanggebilde:

Wegen dem manchmal starken Wind und als Sonnenschutz hatten sich manche ein kleines Zelt mitgebracht. Einige waren sehr schnell auf- und abgebaut, bei anderen gab es richtige Dramen.

Bei diesem Gebäude in der Nähe von rätselten wir, ob es sich wohl um einen abgerutschten deutschen Bunker aus dem 2. Weltkrieg handele:

Bunker

Und bei den Häusern in Saint Jean haben entweder die Architekten einen an der Waffel oder die Bauarbeiter waren besoffen. Aber dass sich dann noch Käufer oder Mieter gefunden haben, verstehe ich überhaupt nicht. Aber vielleicht waren sie so verzweifelt über die Finanzkrise und wussten nicht wohin mit ihrem Geld???

Saint Jean

Warum wurden wohl diese Rosen am Strand weggeworfen???

Rosen am Strand

Vielleicht hat die Angebetete ja so eine Wohnung geschenkt bekommen? 😉
Manchmal, nach einem schweren Sturm auf dem Atlantik zum Beispiel lag aber auch alles voller Quallen und Algen herum.