Tag-Archiv | Sankt Martin

Mit Amma auf dem Martinusweg

Amma pilgerte mit uns auf dem 6 km langen Rundweg durch den Bietigheimer Forst: Ek do, einen Schritt vorwärts, zwei zurück.

Von Martinus, dem Heiligen des Teilens, der mutig gegen Not und Ungerechtigkeit eintritt, war sie sehr angetan. Ihn und seine Reittiere die Gänse küsste und umarmte sie ausgiebig.

Auf dem Ewigkeitsweg übte sie ihre Lieder für seinen Namenstag, den Martinstag.

Sie besitzt schon eine wunderschöne selbstgebastelte Laterne. Am 11. November wird sie damit an diesen Tag, an dem Martinus ins Grab gelegt wurde, auf einem Umzug zu seinem Gedenken singen:


Hier im Wald trafen wir noch auf den Planetenweg. Am Ende des Martinuspilgerweges konnten sich Amma und Martinus auf dem dem Spiel- und Grillplatz noch mal ordentlich austoben, bevor wir Amma zurück brachten.

Die beliebteste indische Heilige Amma heißt eigentlich Ammachi und ist die »Heilige der Umarmung«. Sie weckte damit die wahre Natur in mehr als 30 Millionen Menschen:

Sie wurde am 27.9.1953 in Kerala geboren und 1993 zu einer »Präsidentin« des Hinduismus gewählt.

Vom 25.-26. Oktober 2013 könnt ihr sie im Velodrom in Berlin besuchen.