Tag-Archiv | Schornsteinfeger

Wozu brauch i denn ä Mülltonn?

Auf einem Ausflug kam uns plötzlich beißender Qualm entgegen, der immer schlimmer wurde. Da wir in der Nähe spielende Kinder gesehen haben, dachten wir, sie hätten vielleicht gezündelt und wir müssten vielleicht die Feuerwehr wegen der beißenden Rauchschwaden alarmieren.

Dann kamen wir an die Quelle des Qualms und Feinstaubes, eine Mischung aus Wasserdampf, Rauch, heisser Luft und gesundheitsgefährdenden polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe:

Erst einmal war ich froh, dass es nur ein Bauer war, der dem Gestank nach nasse Holzstämme ins Feuer warf und kein Waldbrand:

Im Kamin würde sich beim Verbrennen des nassen Holzes Glanzruß bilden, der zu einem Kaminbrand führen kann und den der Schornsteinfeger nicht entfernen kann.

Dann kamen uns aber Bedenken einmal wegen des starken Windes und dann sahen wir wie er blaue Plastiksäcke ins Feuer warf:

Soviel ich weiß, entstehen so krebserregender Dioxine.

Wozu brauch i denn ä Mülltonn I ko mei Müll selber verbrenna:

Wird das Holz im nassen Zustand verbrannt, verdampft zuerst das Wasser. Deshalb verbrennen nicht mehr alle Holzbestandteile vollständig. Holzgase schlugen sich als Ruß auf unseren Kleidern und Haaren nieder, so dass wir auf dem Heimweg immer noch den beißenden Qualmgeruch in den Kleidern und Haaren hatten.

Müllverbrennung

Feuchtes Holz zu verbrennen ist außerdem stark umweltbelastend.