Tag-Archiv | spirituell

Meditation mit Ebru

Ebru Nelken

Es wird bei der Ebru- Malerei quasi auf dem Wasser gemalt. Die Farben mischen sich nicht untereinander, sie führen aber einen lebendigen Tanz umeinander herum auf, so dass die Fantasie der Künstlerinnen angeregt wird und sie damit wie mit Marionetten spielen kann:

https://www.youtube.com/watch?v=NKLml9IhvQI&feature=youtu.be

Ebru ist ein alt-türkisches Wort für Wolken und so sehen die Bilder auch aus. Sie eignen sich hervorragend als Mandala zur Meditation.

Um Gott näher zu kommen, versenkten sich Spirituelle Sufigemeinschaften des Osmanischen Reiches in dieser Wasseroberfläche ( persisch: abru) zur Meditation.

Inanna beim Circle Dance

Zu unserem spirituellen Tanzkreis gesellte sich dieses Mal Inanna.

November

Sie hatte sich wieder einmal in einem neuen Körper eingefunden, den sie aber noch nicht sicher beherrschte. Aber an ihrem Geschrei, mit dem sie ihrem Willen Ausdruck verlieh, erkannte ich sie sofort.

Um sie zu besänftigen lud ich sie ein in unserem Kreis mitzutanzen.

Dankbar nahm sie den Vorschlag an und während sie mit uns zur Melodie im Kreis tanzte, wurde sie immer ruhiger und andächtiger. Interessiert betrachtete sie das Auf- und Ab unserer Arme. Das rhythmische Auseinandergehen und Zusammenziehen der Kreisformation ließ sie wohlig erschauern. Sie gab sich vollkommen der pulsierenden Musik hin und ihre Gesichtszüge wurden ganz lieblich und weich:

Als nach der Musik die Stille eintrat, in der wir sie entzückt betrachteten und mit ihr scherzten, verzog sie plötzlich unwillig ihre Mundwinkel und aus ihren braunen Augen kamen feurige Blitze herausgeschossen.

Dann schrie sie jämmerlich und niemand wusste, was sie von uns wollte.

http://www.myvideo.de/movie/8850227
Inanna – MyVideo

http://www.myvideo.de/watch/8850227/Inanna

Als die Musik aber wieder einsetzte, erkannten wir, dass wir weitertanzen mussten, um sie zufrieden zu stellen.

Ihr süßes Lächeln gab uns die Kraft dazu, sie in unserem Kreis willkommen zu heißen.

Inanna, die sumerische „Königin des Himmels“, die auch mit Flügeln dargestellt wird, war einst eine Göttin. Sie hat sich schon in vielen Leben inkarniert, um zu erfahren, was es bedeutet ein Mensch zu sein. Sie will das von ihr selbst verursachte Karma wieder auflösen, indem sie den Menschen hilft.

Hoffentlich hilft sie mir jetzt auch dabei, meinen Muskelkater zu kurieren….

Kreistanz im September

Der Sommer ist seit gestern vorbei und das Erntedankfest ist nicht mehr weit. Wir tanzten also entsprechende Tänze.

Sonnenblumen

Die Trauben werden symbolisch mit den Füßen gestampft. Und im Traditionellen Tanz Quercy (Provence) wird Freude ausgedrückt:

Mich erinnerte die Musik zwar an Kinderlieder, aber es hat trotzdem Spass gemacht den Quercy zu tanzen.

Dann tanzten wir etwas zum Erntedank:

Wir durften auch mal wieder einen Mayim tanzen:

Kreistanz als spiritueller Tanz

Kreistänze können uns tief berühren, feinstoffliche Prozesse aus lösen und heilen. Sie werden nicht nur im Kreis, sondern auch in offenen Kreisen oder Spiralform getanzt.

Möge der Himmel über deine Schwelle treten.
Möge deine Seele aufleuchten
im Festkleid der Freude.
Möge deine Last leicht werden
und dein Schritt beschwingt wie im Tanz.
Möge ein Lied aufsteigen vom Grunde deines Herzens,
das Leben zu grüßen wie die Amsel den Morgen.
Möge der Himmel über deine Schwelle treten.

(Antje Sabine Naegeli)

Wir haben die Möglichkeit beim gemeinsamen Tanz wieder ins Gleichgewicht kommen.

Wir wählen heutzutage das Tanzen als Ausgleich, wenn wir durch unseren Beruf aus dem Gleichgewicht gekommen sind, unsere beruflichen Spannungen, den Stress und die Kopfschmerzen loswerden wollen. Wir schöpfen beim Tanz wieder Kraft und Harmonie entsteht in uns.

Die Bäuerinnen tanzten früher nach der schweren Erntearbeit daraus resultierende Rückenschmerzen einfach weg.
In Süditalien mussten Kranke sogar die Tarantella tanzen um gesund zu werden.

Es gibt spezielle Heilungstänze um Seelenanteile zurückzuholen. Die Tanzenden bewegen sich mit der Kraft der Vorfahren in eine Richtung und im Moment, in dem die Seelenteile wieder ins Leben zurückkehrt, tanzen sie wieder in die entgegengesetzte Richtung.

Kreistanzen hilft uns dabei uns in die Gemeinschaft und in den Rhythmus des Lebens einzubinden, in der Energie mitzuschwingen anstatt isoliert und für sich allein zu sein.

Durch die Bewegung werden Atmung und Stoffwechsel aktiviert, die Lebensenergie kann frei durch uns hindurch fließen und wir kommen wieder mit unseren Gefühlen in Kontakt.

Durch die Gruppe wird das energetische Feld verstärkt und die Energie des Tanzes dringt in unser Unterbewusstsein und wir können uns mit der Kraft und Weisheit unserer Ahnen verbinden.

Beim Tanzen werden Energieleitbahnen aktiviert. Wir stimulieren z. B. den Herzmeridian indem wir uns beim kleinen Finger fassen oder mit der Ferse aufstampfen.

Mit Sprüngen fühle ich mich lebendig. Das Wiegen beruhigt und tröstet mich.
Rückwärtsschritte dienen zum Rückbesinnen oder Ausruhen.

In Toren, in Spiral- und Schlangenformen verwandle ich mich. Durch den Fußwechsel fördere ich die Links-Rechts-Balance.

Wir umwandeln die Kreismitte, den Ort der Wandlung:

Lotus

Dreißig Speichen umgeben eine Nabe, in ihrem Nichts besteht des Wagens Werk. Lehrte Laotse.

Durch die Fußsohlen und Hände nehmen wir die Erdenergie auf. Wenn wir mit dem Fuß fest auftreten und das Bein strecken, fließt die Energie der Erde durch das Bein in den Körper.

Die Kosmische Energie nehmen wir über den Scheitel auf und atmen sie ein. Mit unseren Armen bringen wir die Energie des Himmels auf die Erde.
Fließt negative Energie geht man in die Knie und der Druck ist weg.

Durch Shimmies und federnde Schritte wird die Energie im ganzen Körper und dann im Tanzkreis verteilt.

Hinter uns stehen die Ahnen, die uns den Rücken stärken.

Mit Tanzschritten im Zickzack (Wassersymbole) tanzen wir ein altes Symbol für Geburt und Ruhe.

Eine Schlangenlinie ist das Sinnbild für den Lauf des Schicksals, eine gleichmäßige Auf- und Abwärtsbewegung des Lebens.

Beim Tanz Issos nimmt die den Tanz führende Person die Energie auf und leitet sie weiter an die Gruppe Die Letzte behält sie für die Gruppe oder gibt sie an die Mutter Erde zurück:

Wir können uns nur verwirklichen, wenn wir mit uns und unserem Leben in Einklang sind.

Jeder muss seinen Tanz finden, und auch seine Musik und seinen Rhythmus, um von den zauberhaften Vibrationen tief berührt zu werden.

So wurde früher nächtelang getanzt um die Akkus wieder zu laden.