Sri Lanka, eine Perle im Indischen Ozean

Diese bezaubende Insel im Indischen Ozean bekam schon oft einen neuen Namen.

Zuletzt wurde das Ceylon aus der Kolonialzeit 1972 in Sri Lanka umbenannt, was auf Sankrit „ehrenwerte Insel“ bedeutet.

Weil Sri Lanka heute eine multireligiöse und multiethnische Nation geworden ist, gefiel mir das Lied Tuma Ho dazu am besten.

In der hinduistischen Mythologie bricht der Gott der Lüfte Vayu, der die Lebensenergie verkörpert, die Spitze des Weltenberges Meru ab und lässt sie ins Meer stürzen und daraus wurde die Insel Sri Lanka.

Advertisements

12 Kommentare zu “Sri Lanka, eine Perle im Indischen Ozean

  1. Dort muss es wirklich paradiesisch sein.
    Eine Freundin von mir war drei Jahre lang hintereinander im Urlaub dort. Sie hat immer noch Kontakt mit einer Familie dort, die sehr arm ist. Sie schickt dann immer Päckchen dorthin.

    Dieses Jahr wird sie nicht dort sein, sie will mal auf die Seychellen.

    Gefällt mir

  2. dort gibt es unzählige arme Menschen. Durch den Bürgerkrieg und den Tsunami ist es sogar noch schlimmer geworden.
    Es gibt Deutsche, die hier ceylonesischen Tee kaufen und ihn an Bekannte nach Sri Lanka schicken, weil wir hier die guten Sorten bekommen und die Bevölkerung dort bekommt den billigen „Dust“.

    Gefällt mir

  3. Ja, das hat mir meine Freundin auch erzählt,deshalb war sie nicht ganz so sauer über die „lästigen“ Verkläufer am Strand.

    Diese Familien, die sie kennengelernt hat, die essen nur an hohen Feiertagen ein bissel Trockenfleisch, ansonsten gibt es nur Reis mit Linsen.
    Letztes Jahr bekam die eine Frau ein Kind und konnte nicht stillen, meine Freundin schickte ihr Babynahrung, weil die dort unbezahlbar ist, obwohl beide arbeiten.

    Gefällt mir

  4. Dort haben sich aber lange Zeiten ziemlich bittere Kriege zugeeignet (googlen). Der Wiederspruch zwischen Isalmisten und Buddhisten hatte dort als ´Exodus-Krieg´ stattgefunden, welche lange Zeit dort getobt hatte. Leider kann man auch wirklich von einem Zusammenhang (UNO) zu Indien sprechen.

    Ich denke es ist die konservative Verhangenheit der Weltgeschichte (`leben wir im Kalijuga?´?!!?) welche uns alle fesselt …

    Grüße Dich

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s